Ende in Sicht

bei Waldbrand in Nö

(06.11.2021) Nach fast einer Woche gibt es endlich gute Nachrichten aus Reichenau an der Rax!

Der Waldbrand war am Montag vergangener Woche ausgebrochen. Das Feuer breitete sich extrem rasch aus - innerhalb von zehn Stunden von fünf auf mehr als 100 Hektar.

Der großangelegte Einsatz neigt sich jetzt dem Ende zu! 260 Feuerwehrleute waren noch vor Ort um diverse Wärmequellen zu orten und abzulöschen, so Bezirkskommandant Josef Huber zur APA. Auch die Einsatzgeräte werden teilweise schon abgebaut! Für heute Mittag wird noch ein Bilanz-Pressegespräch, unter anderem mit Landeshauptmann Stellvertreter Stephan Pernkopf erwartet.

Hinsichtlich der Brandursache gehen die Ermittler weiter von einer "fremden Zündquelle" aus. Ein Lagerfeuer könnte dabei eine Rolle gespielt haben. Zeugeneinvernahmen werden vorgenommen, Luftbilder ausgewertet, heißt es seitens der Landespolizeidirektion Niederösterreich. Im Laufe der kommenden Tage werden die Ermittler auch immer wieder im betroffenen Waldgebiet unterwegs sein.

(TH/APA)

Abholzung im Amazonasgebiet

Zerstörung steigt bald auf Rekordwert

Update: Toter Bub in Tirol

Polizei startet Zeugenaufruf

Tiroler von Lawine getötet

Lawinenunglück in Pakistan

Schulen: Coronazahlen steigen

Enorm viele Personalausfällen

Schwere Explosion in Spanien

Fünfjähriger kommt ums Leben

Grünes Label für Atomkraft

Österreich reichte Klage bei EuGH ein

Älterste Hund der Welt ist tot!

"Pebbles" stirbt mit 22 Jahren

Neue Münzen aus altem Kupferdach

200.000 Stück aus Parlamentsdach