Filialleiter brutal überfallen

(04.12.2013) Einen wahren Albtraum hat ein Supermarkt-Filialleiter am Abend erlebt. Mehrere Täter lauern dem 54-Jährigen vor seinem Privat-Haus auf. Sie überfallen den Mann, stülpen ihm einen Plastiksack über dem Kopf und bedrohen ihn mit vorgehaltener Waffe. Edmund Wiesbauer von der Polizei Innsbruck:

„ Er ist dann in ein Auto gezerrt worden und es ging zurück zum Eurospar. Dort musste er dann den Tresor aufsperren. Der Täter hat sich dann selbst bedient. Als er dann das Geld hatte, hat er den Marktleiter an Händen und Beinen mit Kabelbindern gefesselt. Der Plastiksack blieb noch immer über den Kopf. Dann hat der Täter das Geschäft verlassen.“

Wieviel die Männer erbeutet haben, ist noch unklar - die Fahndung nach den Tätern läuft.

Corona-Tests in Kindergärten

Elternbrief sorgt für Aufregung

Aufruf zu Stopp-Corona-App

Je mehr desto wirksamer

Per Drohne durch die Hofburg

Video zum Nationalfeiertag

Queen: 1.000 Uhren umstellen

Angestellte brauchen 40 Stunden

Vermisst: 15-Jährige

Polizei bittet um Mithilfe

Teddys statt Fußballfans

kein Publikum erlaubt

Neue Corona-Regeln

Babyelefant lebt wieder!

Enten zu Tode gequält

drei Jugendliche ausgeforscht