OÖ: Entlaufener Jungstier erschossen

(01.06.2016) In Oberösterreich waren die Kühe los! Im Bezirk Freistadt sind Montagnachmittag mehrere Rinder von einer Weide bei Tragwein entlaufen. Alle Tiere bis auf einen 17 Monate alten und 200 Kilo schweren Stier können schnell wieder eingefangen werden. Der Jung-Stier bleibt aber vorerst verschwunden.

Hedwig Savoy von der Oberösterreich-Krone:
“Daraufhin haben 50 Feuerwehrmänner versucht den Stier einzufangen. Das ist ihnen aber nicht gelungen. Das wilde Tier ist dann sogar auf zwei Feuerwehrmänner losgegangen. Und deshalb hat sich dann der Besitzer entschlossen einen Jäger zu rufen, der den Stier am Ende erschossen hat.“

Verletzt wurde zum Glück niemand. Die ganze Story liest du heute auf krone.at und in der Oberösterreich-Krone.

Immer mehr Flüge gestrichen

Personalmangel + CoV = Chaos

Proteste in den USA

Wegen Abtreibungsverbot

Kinder unter Auto eingeklemmt

Bregenz: Unfall beim ausparken

Bitte geh Blut spenden!

Hilf Kindern im St.Anna

Corona: Spitäler füllen sich

10.189 Neuinfektionen

Bub (7) aus Auto geschleudert!

NÖ: Mutter völlig betrunken!

Massengrab in LKW

46 Migranten tot

Gebt 'hitzefrei' am Bau!

Appell der Gewerkschaft