OÖ: Entlaufener Jungstier erschossen

(01.06.2016) In Oberösterreich waren die Kühe los! Im Bezirk Freistadt sind Montagnachmittag mehrere Rinder von einer Weide bei Tragwein entlaufen. Alle Tiere bis auf einen 17 Monate alten und 200 Kilo schweren Stier können schnell wieder eingefangen werden. Der Jung-Stier bleibt aber vorerst verschwunden.

Hedwig Savoy von der Oberösterreich-Krone:
“Daraufhin haben 50 Feuerwehrmänner versucht den Stier einzufangen. Das ist ihnen aber nicht gelungen. Das wilde Tier ist dann sogar auf zwei Feuerwehrmänner losgegangen. Und deshalb hat sich dann der Besitzer entschlossen einen Jäger zu rufen, der den Stier am Ende erschossen hat.“

Verletzt wurde zum Glück niemand. Die ganze Story liest du heute auf krone.at und in der Oberösterreich-Krone.

Delta-Mutation: Schon 8 Fälle!

In Niederösterreich

Maskenpflicht in Klassen fällt

wohl ab Dienstag

Sturz in Donau: vermisst!

Suchaktion läuft

DNA-Tests für Hunde

Gegen Hundehäufchen

Leben nach GNTM Sieg

Transgender-Model Alex berichtet

Mädchen auf Meeresgrund

Entsetzen in Spanien

Impfen oder Anstecken

Virologe Drosten klärt auf

Ratten in Wien

Immer mehr Sichtungen