OÖ: Entlaufener Jungstier erschossen

(01.06.2016) In Oberösterreich waren die Kühe los! Im Bezirk Freistadt sind Montagnachmittag mehrere Rinder von einer Weide bei Tragwein entlaufen. Alle Tiere bis auf einen 17 Monate alten und 200 Kilo schweren Stier können schnell wieder eingefangen werden. Der Jung-Stier bleibt aber vorerst verschwunden.

Hedwig Savoy von der Oberösterreich-Krone:
“Daraufhin haben 50 Feuerwehrmänner versucht den Stier einzufangen. Das ist ihnen aber nicht gelungen. Das wilde Tier ist dann sogar auf zwei Feuerwehrmänner losgegangen. Und deshalb hat sich dann der Besitzer entschlossen einen Jäger zu rufen, der den Stier am Ende erschossen hat.“

Verletzt wurde zum Glück niemand. Die ganze Story liest du heute auf krone.at und in der Oberösterreich-Krone.

US-Kapitol abgeriegelt

Brand als Ursache

Baby-News bei Justin Timberlake

Kind Nummer 2 bestätigt

Putin-Gegner im Gefängnis

30 Tage Haft für Nawalny

Matura-Erleichterungen '21

Schüler machen Druck

Kündigung wegen Impfung?

Deutschland: Impfgegner-Eklat

Kein einziger Influenza-Fall

Maßnahmen verhindern Grippe

Angelobung Joe Biden

bye bye Trump

Mega-Feuer am Timmelsjoch

Zum Glück keine Verletzten