Entwarnung bei Morgenstern!

(13.01.2014) Das Schlimmste ist überstanden! Die Familie und Fans von Thomas Morgenstern dürfen aufatmen! Die behandelnden Ärzte haben heute in einer Pressekonferenz erklärt, dass die Genesung nach seinem Horrorsturz am Kulm sehr gut verlaufe. Man könne definitiv Entwarnung geben sagt der ärztliche Leiter des Unfallkrankenhauses Salzburg, Josef Obrist:

"Das heutige CT, also das Computertomogramm, sowohl vom Schädel wie auch von der Lunge hat eine komplette Rückbilung der Schädelblutung, also der Gehirnblutung und auch eine komplette Rückbildung dieser Lungenquetschung gezeigt!"

Jetzt beginnt für Morgenstern die Reha! Die Ärzte schüren aber noch weitere Hoffnungen: Sogar ein Wiedereinstieg in den Skisprungzirkus in der laufenden Saison sei nicht auszuschließen. Der verletzte Skispringer selbst, hat sich heute übrigens auch auf Facebook gemeldet. Er sei unendlich dankbar, das Ganze soweit überstanden zu haben. Sieh selbst!

Das war der fatale Sturz beim Trainigssprung am Kulm:

Mit Hammer auf Kopf geschlagen

Wieder Gewalt an Frau

Mann (69) stirbt nach Impfung

Tragischer Fall in Ennepetal (D)

Gestohlenes Auto entdeckt

Krasser Zufall in Wien

Voller Präsenzunterricht

Alle wieder im Klassenzimmer

Wohin mit den Gänsen?

Bauern sind verärgert

Mädchen zerkratzen Autos

Enormer Schaden

Keine Kurzstreckenflüge mehr?

Politikerin fordert Abschaffung

Große Zeit der Pandemie vorbei?

Politiker macht Hoffnung