Entweder Werbung, oder Krypto-Mining

(15.02.2018) Entweder du siehst dir Werbung an, oder du erlaubst Schürfen. Das US-Online-Magazin “Salon“ zwingt User per Pop-Up zu einer schrägen Entscheidung...

Entweder Werbung, oder Krypto-Mining 2

Um Einbußen bei Werbeeinnahmen zu stoppen, müssen die Nutzer beim Besuch der Seite wählen: Entweder man deaktiviert den Adblocker, oder man stellt Rechenleistung zum Schürfen von Kryptowährung zur Verfügung.

Hmmm, wofür soll man sich entscheiden?

Entweder Werbung, oder Krypto-Mining 3

Unbedingt das Kleingedruckte durchlesen. Es ist nämlich entscheidend, wie lange geschürft werden darf. Sollte es nur für die Zeit sein, in der du auf der Seite bist, wäre das Mining ok. Wenn aber Tage oder sogar Wochen geschürft werden darf, solltest du vielleicht doch lieber den Adblocker deaktivieren.

Wird sich dieses Modell durchsetzen?

Entweder Werbung, oder Krypto-Mining 4

IT-Experte Joe Pichlmayr:
"Ich denke, dass sich diese Modelle eher für karitative Zwecke durchsetzen werden. Also alles was erschürft wird, möchte man dann der Caritas, dem Roten Kreuz oder wem auch immer zukommen lassen. Um Werbeeinbußen zu kompensieren, ist es glaube ich nicht ideal. Da braucht es schon unglaubliche viele User, die ihre Rechenleistung zur Verfügung stellen."

Riesiger Waldbrand in NÖ

115 Hektar in Flammen

OÖ verschärft Cov-Maßnahmen

FFP2-Maskenpflicht ausgeweitet

Mann wollte Freundin in OÖ töten

warf sich vor Feuerwehrauto

Die Verordnung ist da!

3G am Arbeitsplatz

Partygäste mit Spritze attackiert

In Großbritannien

Exorzismus-Kurs an Uni!

An katholischer Universität

Seen vom Klimawandel bedroht

Kärntner Seen in Gefahr!

Ausreisetests im Bezirk Braunau

Ab Dienstag