Erbschaftskrimi am Wörthersee

Wo sind die Goldbarren hin?

(31.03.2021) Rätsel um verschwundene Goldbarren am Wörthersee! Im Sommer 2013 ist ein reicher Villenbesitzer gestorben. Die Tochter des Mannes soll danach den Tresor geplündert haben, mit Gold- und Platinbarren sowie Goldmünzen im Wert von zwei Millionen Euro. Diesen Vorwurf erhebt jedenfalls ihr Sohn.

Jetzt, sieben Jahre später, ist Beweismaterial aufgetaucht, so Hannes Wallner von der Kärntner Krone: „Die Beweismittel, zwei Fotos und ein Video, wurden der Polizei auf einem USP-Stick übergeben. IT-Spezialisten des Landeskriminalamts überprüfen dies nun. Die Polizei hat im Auftrag der Staatsanwaltschaft die Ermittlungen aufgenommen, um Licht ins Dunkel zu bringen.“

Mehr zu dieser Story liest du auf krone.at

(gs)

Herzinfarkt wegen Energy Drinks

Student aus England warnt

Angela Merkel geimpft

Mit astrazeneca

Mit über 2 Promille

LKW-Fahrer auf A6 gestoppt

Er fährt über öffnende Zugbrücke

Polizei warnt

Hornvipern in Kletterareal

Ausgesetzt und vermehrt

Frau bestellt im Sex-Shop

und muss dann zur Polizei

Regeirungs-PK: "Impfturbo" und

gleichzeitige Öffnungsschritte

Bewaffneter in Paketzentrum

Acht Tote