Erdbeben-Alarm! Jetzt kommen Nachbeben

(03.10.2013) In Österreich rumpelts weiter! Zweimal hat ja bereits im Raum Wien die Erde gebebt. Zuletzt Mittwochabend mit einer Stärke von 4,2, davor ähnlich stark am 20.September. Jedes Mal ist das Epizentrum in Ebreichsdorf in Niederösterreich gelegen. Die Beben dürften jetzt weitergehen. Wolfgang Lenhardt vom österreichischen Erdbebendienst rechnet mit zahlreichen Nachbeben:

„Das heißt aber nicht jetzt, dass Gefahr in Verzug ist, sondern das ist einfach so bei Bebenstatistik, dass die Streuungen sehr groß sind. Dann gibt es wieder ein paar Jahre überhaupt kein Beben dieser Stärke und dann häuft es sich wieder. Im Durchschnitt kommen dann eben so Wiederkehrperioden heraus.“

Omikron-Variante in Deutschland?

"sehr hohe Wahrscheinlichkeit"

Kurz ist Papa

Es ist ein Sohn

Neue Variante "besorgniserregend"

Einstufung der WHO

Wien: Bald 2G-Plus in Gastro?

Ausweitung möglich

"Kälte ist Schuld"

MFG Politiker auf Intensivstation

Kinder auf Schulweg angesprochen

Aufregung in Tirol

Südafrika-Variante

Alle Infos und Fakten

Südafrika-Variante in Europa!

Erster Fall in Belgien!