Polizei: Drogenring gesprengt

Ware im Wert von Millionen

(19.08.2021) Bei mehreren voneinander unabhängigen Aktionen hat die Wiener Polizei Drogen im Straßenverkaufswert von rund vier Millionen Euro aus dem Verkehr gezogen. Zudem wurden innerhalb weniger Tage 21 Verdächtige festgenommen, Waffen sowie 360.000 Euro Bargeld sichergestellt, berichtete die Polizei heute.

Ermittlungen seit Mai

Nach dem Motto von Klein nach Groß waren die Ermittlungen der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS) abgelaufen. Von den Dealern hatte man sich innerhalb von nur zwei Wochen bis zu den Hintermännern und deren Suchtgiftverstecken weitergearbeitet.

Bei Flucht Polizeiauto gerammt

Bei vier Amtshandlungen im Stadtgebiet wurden insgesamt 29 Kilogramm Kokain, 9,5 Kilogramm Heroin, rund zwei Kilogramm Marihuana, rund 36,5 Kilogramm Streckmittel, Faustfeuerwaffen, Mobiltelefone sowie gefälschte Dokumente und 360.000 Euro in bar beschlagnahmt. Die Festnahmen der 21 Verdächtigen liefen nicht ohne Gegenwehr ab, berichtete Polizeisprecher Daniel Fürst. Praktisch jeder Verdächtige versuchte, zu flüchten. Einer rammte mit seinem Pkw sogar einen Polizeiwagen. Ein anderer spazierte mit fünf Kilogramm Kokain in einer Sporttasche durch Wien.

Drogen 2

Auch Waffen und Bargeld wurden beschlagnahmt

Ermittlungen im Vorfeld schwierig

Die EGS-Ermittlungen gestalteten sich u.a. deshalb schwierig, da lediglich zwei der 21 Festgenommenen eine aufrechte Meldeadresse in Österreich hatten. 18 stammen aus Serbien, jeweils ein Verdächtiger kommt aus Kroatien, Montenegro und Österreich.

(fd/apa)

Landtagswahlen in Tirol

Das vorläufige Endergebnis

Baby-News bei den Baldwins

Kind Nummer sieben ist da

FPÖ-Wahlbeisitzer streiken

Wegen FFP2-Masken

Alkounfall: Brennendes Auto

21-Jähriger gerettet

Flugzeuge stoßen zusammen

Zwei Tote in Deutschland

Wieder Drohung mit Machete

Diesmal in Vorarlberg

ÖVP droht Rekord-Absturz

Tirol wählt

Russen gegen Teilmobilmachung

Panik und Proteste