Ermittlungen gegen Kurz

Schließt Rücktritt aus

(12.05.2021) Gegen Bundeskanzler Sebastian Kurz wird ermittelt! Die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft beschuldigt Kurz und seinen Kabinettsschef Bernhard Bonelli vor dem Ibiza-Untersuchungsausschuss Falschaussagen getätigt zu haben. Konkret sollen die beiden ÖVP-Politiker den Untersuchungsausschuss falsch über die Bestellung eines Aufsichtsrates informiert haben.

Ein Ermittlungsverfahren ist bereits gestartet worden. Kurz und Bonelli werden als Beschuldigte geführt. Bundeskanzler Sebastian Kurz schließt in einer ersten Stellungnahme einen Rücktritt aus.

(CD)

Flugzeug verschwunden

22 Passagiere vermisst

Fiaker zusammengestoßen

Kutscher und Pferde verletzt

1:0 gegen Liverpool

Real mit Alaba CL-Sieger

Fahrgast geht auf Beamte los

20-Jähriger aus Zug geworfen

Trump: Mehr Waffen an Schulen

Nach Massaker

Bald "Bier-Triage"?

Erste Brauerei schlägt Alarm

Nehammer telefoniert mit Putin

45-minütiges Gespräch

Politiker kritisieren Putin

Russische Abgeordnete