Ermittlungen nach Hundebiss

Tier bis jetzt unauffällig

(04.06.2019) Nach dem Hundebiss auf einem Spielplatz in Klagenfurt laufen die Ermittlungen auf Hochtouren. Ein Labradormischling hat ja einem 6-Jährigen ins Gesicht gebissen. Wie es dem Buben geht, dazu schweigt das Klinikum Klagenfurt. Die Hundebesitzerin hat dem Kind eigentlich helfen wollen, da der Bub von anderen Kindern verprügelt worden ist. Beim Eingreifen hat der Hund, der übrigens angeleint war, dann aber leider zugebissen.

Christian Rosenzopf von der Kärntner Krone:
„Über den Hund war bis jetzt nichts bekannt, er ist also nie auffällig gewesen. Man vermutet halt, dass er durch das Gerangel der Kinder irritiert gewesen ist und deswegen zugeschnappt hat. Die Hundebesitzerin wird natürlich angezeigt.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

Miau! Kater braucht Hilfe.

Er erkrankte an FIP

Ekelfund: Finger in Burger!

Bei Fast-Food Kette

"Gesegnetes" Wasser gegen Cov

Schamane an Corona verstorben

Pfleger vor Gericht!

er schwängerte Patientin

Keine Impfung? Keine Behandlung!

Bei einer Ärztin in NÖ

Dramatische Details!

Im Mordfall Gabby Petito

Äußerst Brutal!

Männer verprügeln Fußgänger

Flugzeug abgestürzt

sechs Menschen tot