Erneuter Terror in London

london 2 611

Schon wieder Terror in London! Großbritannien kommt einfach nicht zur Ruhe! Vier Tage vor der vorgezogenen Parlamentswahl in England ereignet sich am späten Abend schon wieder ein tödlicher Anschlag: Ein weißer Van crasht auf der London Bridge in eine Menschengruppe.

Augenzeugin Holly Jones war zu der Tatzeit selbst gerade auf der Brücke, sie sagt gegenüber BBC:
"Ein weißer Van kommt da plötzlich angerast, der hatte sicher um die 80 km/h! Er ist dann von der Straße abgekommen und in eine Menschenmenge gerast, die da gerade entlang spaziert ist. Fußgänger sind da am Pflaster entlang gegangen. Der Fahrer schwenkte einmal um mich und ist dann in fünf bis sechs Menschen gefahren. Zwei Menschen vor mir und drei hinter mir."

Drei Männer dürften danach aus dem Lieferwagen ausgestiegen sein und mit langen Messern Richtung Borough Market gelaufen sein. Der liegt ganz in der Nähe der London Bridge und ist ein beliebtes Ausgeh-Viertel. Hunderte Menschen waren da gerade am Party machen. Dort sind die Attentäter dann in eine Bar und stechen weitere Menschen nieder!

Augenzeuge Gerad sagt gegenüber BBC:
"Sie sind rein gekommen und haben geschrien 'Das ist für Allah' - dann haben sie zehn bis 15 Mal auf eine Bar-Frau eingestochen. Sie hat gerufen 'Helft mir, Helft mir'. Aber ich habe einfach nichts machen können! Ich habe es versucht. Ich wollte die Angreifer mit einem Barhocker verjagen, aber es hat nicht geklappt. Ich habe einfach nichts machen können."

Die aktuelle Schreckens-Bilanz: Mindestens sieben Tote und 48 Verletzte, die in fünf Krankenhäuser gebracht wurden. Die drei mutmaßlichen Attentäter sollen von der Polizei bereits erschossen worden sein! Augenzeugen berichten auch, dass die Attentäter „Das ist für Allah“ gerufen haben sollen!

Polizeisprecher Mark Rowley sagt:
"Aktuell gehe ich davon aus, dass nur diese drei Täter involviert waren. Aber es ist noch zu früh, um das mit Sicherheit sagen zu können. Das ist ein Vorfall, der auf der London Bridge gestartet und am Borough Market geendet hat. Wir behandeln den Fall wie einen Terror-Anschlag. Bewaffnete Polizisten haben sehr schnell und tapfer reagiert und die drei männlichen Angreifer am Borough Market erschossen. Nur acht Minuten nach dem ersten Notruf waren die Attentäter tot. Sie haben Sprengstoffwesten getragen, die sich am Ende aber als Attrappe herausgestellt haben."

Auch auf Twitter geht es unter dem Hashtag #LondonBridge und #LondonAttacks rund! US-Präsident Donald Trump schreibt da zum Beispiel: „Was auch immer die Vereinigten Staaten tun können, um London und Großbritannien zu helfen, wir werden da sein – WIR SIND MIT EUCH. GOTTES SEGEN!“ Die britische Premier-Ministerin Theresa May spricht von Terror und beruft eine Krisensitzung mit den Sicherheitsbehörden ein! Und Londons Bürgermeister Sadiq Khan spricht von einer vorsätzlichen und feigen Attacke!

Der London-Anschlag passiert genau einen Abend vor dem Gedenk-Konzert in Manchester, bei dem heute Abend zwei Wochen nach dem Anschlag beim Ariana Grande Konzert in der Manchester Arena zahlreiche Musiker ein Zeichen gegen den Terror setzen wollen. Neben Ariana Grande werden Popstars wie Katy Perry, Justin Bieber, Miley Cyrus und Coldplay auftreten. Robbie Williams soll gemeinsam mit Take That auftreten. Die 50.000 Eintrittskarten für "One Love Manchester" waren in weniger als 20 Minuten ausverkauft.

site by wunderweiss, v1.50