Ernst Strasser auf Skipiste gerammt!

(10.02.2014) Promi-Skiunfall in Salzburg! Ein Unbekannter hat am Wochenende den ehemaligen ÖVP-Innenminister Ernst Strasser auf einer Skipiste im Gebiet Roßbach-Gosau gerammt. Strasser hat dadurch schwere Verletzungen am linken Unterschenkel erlitten und ist in ein Spital gebracht worden. Der Unbekannte ist danach geflüchtet. Eine Fahndung ist bisher erfolglos geblieben und gestaltet sich als schwierig.

Anton Schentz von der Polizei:
“Wir haben eine Augenzeugin, die angegeben hat, dass ein Mann mit rotem Anorak und gelbem Helm den Skifahrer gerammt hat. Die Arbeit der Polizei ist aber sehr schwierig, weil wir nur eine Augenzeugin und nur eine Bekleidungsbeschreibung haben.“

Strasser muss sich ab 4. März erneut wegen Bestechlichkeit vor Gericht verantworten. Im ersten Prozess hat der Ex-Politiker vier Jahre Haft ausgefasst. Das Urteil ist aber wegen eines Formalfehlers aufgehoben worden. Der Fall muss deshalb neu verhandelt werden.

Bub (3) erschießt sich

auf Geburtstagsparty

Kontrollen im Privatbereich?

Anschober ist dagegen

Warnung vor Fake-Cops

Geld für "Corona-Behandlung"

"Nicht unterkriegen lassen"

Ansprache zum Nationalfeiertag

Ultima-Maßnahme: 2. Lockdown

Hängt von Spitälern ab

Corona-Tests in Kindergärten

Elternbrief sorgt für Aufregung

Aufruf zu Stopp-Corona-App

Je mehr desto wirksamer

Per Drohne durch die Hofburg

Video zum Nationalfeiertag