Erotik-Killer im Schlafzimmer!

(28.05.2014) Das Schlafzimmer kann zum Erotik-Killer werden. Die Zeitschrift "Wienerin" hat sich einige Schlafzimmer-Tücken genauer angesehen, die uns unser Sexleben so richtig vermiesen können. Erotik-Killer Nummer 1 ist die Unordnung. Frauen befürchten, dass unordentliche Männerwohnungen auch auf mangelnde Hygiene schließen lassen. Bettkästen wirken zum Teil wie Monster unter unseren Betten, denn sie verstauen all die Dinge, die keiner mehr braucht.

Und auch Fotos können ein regelrechter Lustkiller sein, so Daniela Schuster von der WIENERIN:
“Sex ist ja eigentlich eine sehr intime Sache. Trotzdem hat man manchmal das Gefühl, dass man beim Sex beobachtet wird und zwar dann, wenn Bilder von der Familie, den Kindern oder Freunden im Schlafzimmer aufgestellt sind. Und eigentlich will ja niemand, dass die Familie beim Sex in der ersten Reihe sitzt. Deshalb würde ich empfehlen, diese Fotos wohl lieber in einem anderen Zimmer aufzustellen.“

Die Top-Ten der Erotik-Killer im Schlafzimmer
1: Unordnung
2: Bettkästen
3: falsche Matratzen und Wasserbetten
4: Fotos
5: Geschenke vom Ex
6: Technische Tools wie das Handy
7: Kaltes Licht
8: Kein Nachttisch
9: Gerüche
10. Weiße Wände
(Quelle: Wienerin)

Mann onaniert vor Kindergarten

Zeugen schlagen Alarm

Massen-Ansturm auf Seilbahnen

Corona-Hotspot Ischgl 2.0?

Rekord-Cannabis-Fund in LKW

Wert: über 1,5 Mio Euro

Streit um gelüftete Klassen

Corona vs. Erkältung

Frauen verdienen 1/3 weniger

Corona verstärkt Ungleichheit

Gratis Bier als Belohnung

für korrekte Kontaktdaten

Droht Veggie-Burger das Aus?

EU stimmt über Namen ab

Cluster an Wiener Schule

bereits 40 Corona-Fälle