Erpressung: So löscht du Trojaner

(27.07.2016) Ein falscher Klick, schon sollst du für deine Daten Lösegeld zahlen! Viele User kennen das Problem mit Krypto-Trojanern. Wer sich so einen Virus einfängt, wird sofort von Cyberkriminellen erpresst. Am Bildschirm erscheint eine Lösegeld-Forderung. Nur wenn man zahlt, würde die Schadsoftwäre wieder entfernt werden.

Europol hat reagiert und die Website www.nomoreransom.org vorgestellt. Darauf finden Erpressungs-Opfer Anleitungen, wie sie die Trojaner ganz ohne Lösegeldzahlung wieder entfernen können.

Gut, aber ausbaufähig. Denn bisher kennt die Seite nur vier verschiedene Trojaner, so Gregor Gruber von 'futurezone.at':
“Also wenn man sich nicht gerade einen dieser vier Trojaner eingefangen hat, wird man leider keine Hilfe finden. Die Seite soll aber ständig erweitert werden. Es fehlen leider auch Beispielbilder, die wären aber eigentlich sehr wichtig.“

Wieder Drohung mit Machete

Diesmal in Vorarlberg

ÖVP droht Rekord-Absturz

Tirol wählt

Russen gegen Teilmobilmachung

Panik und Proteste

"Kein Atomwaffen-Einsatz"

Ex-General glaubt nicht daran

5-jähriger ertrinkt in Auto

Drama in Australien

Dieb stiehlt Auto mit Baby!

Alptraum aller Eltern wird wahr

Waffe statt Fliegengitter

Komische Amazon-Lieferung

NOE: 2 tote Kinder nach Unfall

War der Todeslenker auf Koks?