Erpressung: So löscht du Trojaner

(27.07.2016) Ein falscher Klick, schon sollst du für deine Daten Lösegeld zahlen! Viele User kennen das Problem mit Krypto-Trojanern. Wer sich so einen Virus einfängt, wird sofort von Cyberkriminellen erpresst. Am Bildschirm erscheint eine Lösegeld-Forderung. Nur wenn man zahlt, würde die Schadsoftwäre wieder entfernt werden.

Europol hat reagiert und die Website www.nomoreransom.org vorgestellt. Darauf finden Erpressungs-Opfer Anleitungen, wie sie die Trojaner ganz ohne Lösegeldzahlung wieder entfernen können.

Gut, aber ausbaufähig. Denn bisher kennt die Seite nur vier verschiedene Trojaner, so Gregor Gruber von 'futurezone.at':
“Also wenn man sich nicht gerade einen dieser vier Trojaner eingefangen hat, wird man leider keine Hilfe finden. Die Seite soll aber ständig erweitert werden. Es fehlen leider auch Beispielbilder, die wären aber eigentlich sehr wichtig.“

Enten zu Tode gequält

drei Jugendliche ausgeforscht

Über 3.600 Fälle in nur 24h

Neuer Corona-Rekord

Slowenien: Ö als Risikogebiet

Ab Montag Reisebeschränkungen

Samu Haber positiv getestet

Quarantäne für „Voice“-Juror

Schwarzenegger nach Herz-OP

"Ich fühle mich fantastisch!"

Herbstferien: Was tun?

"Bitte unbedingt lernen"

2.571 Corona-Neuinfektionen

Neuer Rekordwert

Corona-Briefmarke aus Klopapier

von der Post