Erpressung: So löscht du Trojaner

(27.07.2016) Ein falscher Klick, schon sollst du für deine Daten Lösegeld zahlen! Viele User kennen das Problem mit Krypto-Trojanern. Wer sich so einen Virus einfängt, wird sofort von Cyberkriminellen erpresst. Am Bildschirm erscheint eine Lösegeld-Forderung. Nur wenn man zahlt, würde die Schadsoftwäre wieder entfernt werden.

Europol hat reagiert und die Website www.nomoreransom.org vorgestellt. Darauf finden Erpressungs-Opfer Anleitungen, wie sie die Trojaner ganz ohne Lösegeldzahlung wieder entfernen können.

Gut, aber ausbaufähig. Denn bisher kennt die Seite nur vier verschiedene Trojaner, so Gregor Gruber von 'futurezone.at':
“Also wenn man sich nicht gerade einen dieser vier Trojaner eingefangen hat, wird man leider keine Hilfe finden. Die Seite soll aber ständig erweitert werden. Es fehlen leider auch Beispielbilder, die wären aber eigentlich sehr wichtig.“

Ungeimpftes Ehepaar Tod

Corona-Todesfall in NÖ

Großbritannien ohne Sprit

90% der Tankstellen leer

Erdbeben auf Kreta

Mehrere Verletzte

5G: Große Ablehnung

Schweizer Studie klärt auf

Aufregung um Meghan Markle

Fragwürdige New-York-Outfits

Kind stirbt bei Grenzübertritt

Lukaschenko bekommt Schuld

Bitcoin Hamster

Pelzige Krypto-Trader

Lkw kracht in Reisebus

Rund 30 Verletzte