Erste Intensivstation in Ö voll

Stadtspital Dornbirn betroffen

(01.11.2020) Die steigenden Corona-Neuinfektionen in Österreich haben Folgen: Im Stadtspital Dornbirn sind bereits alle Intensivbetten belegt. Das hat heute Dornbirns Bürgermeisterin Andrea Kaufmann gegenüber dem Portal „vol.at“ bekannt gegeben. Bei einem weiteren Anstieg der Intensivfälle werden nun die Landeskrankenhäuser aufhelfen.

Derzeit sind die acht Betten auf der Intensivstation in Dornbirn zur Hälfte mit Covid-19-Patienten belegt. Zudem werden auf der Normalstation 15 weitere Covid-Patienten sowie elf Verdachtsfälle behandelt. Nun soll ein gesamtes Stockwerk für Corona-Erkrankte freigeräumt werden.

(apa)

Das Rätsel mit den Bierdeckeln

Darum fliegen sie nicht geradeaus

Mega Trinkgeld für Pianist

Er ist schwer krank

Schon wieder Hai Attacke

Westküste Australien

13Jähriger bedroht 17Jährigen

Österreicher als Serientäter

Alaba: Corona-Positiv

In Quarantäne

Frau fängt Feuer

Beim Zigarette anzünden

Olympia: Österreich holt Silber

Michaela Polleres

Totgebissen

Frau von 6 Hunden attackiert