Erste Intensivstation in Ö voll

Stadtspital Dornbirn betroffen

(01.11.2020) Die steigenden Corona-Neuinfektionen in Österreich haben Folgen: Im Stadtspital Dornbirn sind bereits alle Intensivbetten belegt. Das hat heute Dornbirns Bürgermeisterin Andrea Kaufmann gegenüber dem Portal „vol.at“ bekannt gegeben. Bei einem weiteren Anstieg der Intensivfälle werden nun die Landeskrankenhäuser aufhelfen.

Derzeit sind die acht Betten auf der Intensivstation in Dornbirn zur Hälfte mit Covid-19-Patienten belegt. Zudem werden auf der Normalstation 15 weitere Covid-Patienten sowie elf Verdachtsfälle behandelt. Nun soll ein gesamtes Stockwerk für Corona-Erkrankte freigeräumt werden.

(apa)

Kleinkind totgebissen

Tödliche Hundeattacken in England

Hitzewelle in Italien

Spitzenwerte von bis zu 34 Grad

Kein 3G bei Einreise nach Ö.!

Seit Mitternacht

Missbrauch im Kindergarten

Kids sollen getestet werden

EU kündigt Vertrag mit Valneva

Kein österr. Totimpfstoff!

Städte ‚dimmen‘ Straßenlaternen!

Wegen hoher Energiepreise

OÖ: Fliegender Opa unverletzt!

78-Jähriger Paragleiter in Baum

Masken-Aus im Flugzeug

"Vorsicht, Virus zirkuliert"