Erste Intensivstation in Ö voll

Stadtspital Dornbirn betroffen

(01.11.2020) Die steigenden Corona-Neuinfektionen in Österreich haben Folgen: Im Stadtspital Dornbirn sind bereits alle Intensivbetten belegt. Das hat heute Dornbirns Bürgermeisterin Andrea Kaufmann gegenüber dem Portal „vol.at“ bekannt gegeben. Bei einem weiteren Anstieg der Intensivfälle werden nun die Landeskrankenhäuser aufhelfen.

Derzeit sind die acht Betten auf der Intensivstation in Dornbirn zur Hälfte mit Covid-19-Patienten belegt. Zudem werden auf der Normalstation 15 weitere Covid-Patienten sowie elf Verdachtsfälle behandelt. Nun soll ein gesamtes Stockwerk für Corona-Erkrankte freigeräumt werden.

(apa)

Start für CoV-Wohnzimmertests

Ab heute gratis in Apotheke

Nordische WM: Bronze für Ö

starke ÖSV-Kombinierer

Hahn tötet Mann

Blutiger Vorfall in Indien

Rendi-Wagner: Lage "hochriskant"

warnt vor weiteren Öffnungen

Brennsteiner am Podest

starker Dritter im RTL

Kinder aus Fenster geworfen

Feuerdrama in Istanbul

Wohin mit 900 Kühen?

Tierdrama auf Mittelmeerschiff

Gold für Österreich!

ÖSV Frauen im Teambewerb