Erste Italienerin Virus-Mutation

Sie ist symptomfrei

(21.12.2020) Die Erste Italienerin mit Mutation des Virus ist symptomfrei! Sie befindet sich mit ihrem Lebensgefährten in Heimquarantäne in ihrer Wohnung in Rom. Der britische Partner ist ebenfalls positiv und symptomfrei, so die italienischen Gesundheitsbehörden.

Trotz Mutationen ist die Wirkung des Anti-Covid-Impfstoffes nicht gefährdet, betont Franco Locatelli, Chef des Obersten Gesundheitsrats . In Italien beginnt wie in den anderen europäischen Ländern am 27. Dezember eine großangelegte Impfkampagne. "Wir stehen vor der größten Impfkampagne in der Weltgeschichte", so Locatelli. Begonnen wird mit dem Gesundheitspersonal. Wer sich nicht impfen lässt, kann seinen Beruf im Gesundheitswesen nicht ausüben, bekräftigte Locatelli.

Laut Locatelli gibt es keine Beweise, dass die Mutation des Virus für die hohe Zahl von Menschen, die in den vergangenen Wochen in Italien mit oder am Coronavirus gestorben sind, verantwortlich ist. Über 67.000 Personen sind in Italien seit Beginn der Pandemie im Februar am Coronavirus gestorben.

(mt/apa)

Bond Film wieder verschoben

Wegen Corona-Pandemie

Bei Einbruch selbst eingesperrt

Richtig blöd gelaufen

Lehrer versprechen faire Noten

Zeugnis für Distance Learning

Lehrer wegen MNS suspendiert

haben Masken verweigert

Bei CoV-Test sexuell belästigt?

Schwere Vorwürfe in Graz

EU Strafe gegen Spieleentwickler

Valve und Koch Media betroffen

Angelobungs-Memes

Hier die besten!

Erstmalig in Deutschland!

Tod nach zweiter Corona-Infektion