LIVE-Ticker: Coronavirus

Fälle in Österreich

(27.02.2020)

+++ 18:34 Uhr: Drei bestätigte Fälle in Wien, weitere möglich +++

Jetzt sind schon drei Corona-Fälle in Wien bestätigt worden! Neben dem 72-Jährigen, der als schwer erkrankt gilt, ist nun auch ein Ehepaar im Kaiser-Franz-Josef-Spital positiv auf das Virus getestet worden. Auch die beiden Kinder des Paars sollen Krankheitssymptome aufweisen. Bundeskanzler Sebastian Kurz sagt: Man rechne mit weiter steigenden Zahlen.

+++ 16:40 Uhr: Zweiter Fall in Wien sehr wahrscheinlich +++

Mittlerweile ist von zwei Coronavirus-Fällen in Wien die Rede! Ein 72-Jähriger soll schwer erkrankt sein und befindet sich in der Rudolfsstiftung in Quarantäne. Bei einem zweiten, jüngeren Mann ist zumindest ein erster Test positiv ausgefallen. Er war in Italien auf Urlaub und ist mit grippalen Symptomen zurückgekehrt. Ihm geht es aber deutlich besser als dem anderen Patienten – er bleibt deshalb in häuslicher Quarantäne und muss nicht im Spital behandelt werden.

+++ 15:45 Uhr: Immer mehr Events und Messen abgesagt +++

Die Angst vor dem Coronavirus lähmt zunehmend das weltweite Messegeschäft. Laut einer Datensammlung der Frankfurter m+a Messemedien sind weltweit bereits 230 Messeveranstaltungen abgesagt oder zumindest verschoben worden.Die wirtschaftlichen Auswirkungen sind unabsehbar, so die Chefredakteurin der Fachzeitschrift "m+a report".

+++ 14:00 Uhr: Update zum ersten Fall in Wien +++

Ein 72-jähriger Mann ist ja der erste bestätigte Coronavirus-Fall in Wien. Er ist bereits seit zehn Tagen mit klassischen Grippe-Symptomen in der Rudolfstiftung in der Landstraße gelegen. Heute ist er ins Kaiser-Franz-Josef-Spital überstellt worden. Die Spitalsmitarbeiter sind daraufhin in häusliche Quarantäne geschickt worden, Besucher des Mannes wurden auf das Coronavirus getestet.

Wo sich der 72-Jährige infiziert hat, ist noch unklar. Er war als normaler Grippe-Patient im Krankenhaus aufgenommen geworden. Sein aktueller Zustand wurde als schwer erkrankt eingestuft.

Bei der Pressekonferenz heute Mittag im Rathaus wurde auch über einen zweiten Patienten berichtet. Bei ihm ist ein erster Coronavirus-Test ebenfalls positiv ausgefallen. "Ihm geht es sehr gut", sagt Binder. Der Mann dürfte sich in Italien angesteckt haben. Er hatte sich selbst zur Untersuchung angemeldet.

+++ 12:30 Uhr: Aussage des RKI +++

Nach bisher bekannten Zahlen ist das neuartige Virus laut dem deutschen Robert Koch-Institut (RKI) tödlicher als die Grippe. Wie viel höher die Sterberate ausfalle, werde man nach dem Ende der Epidemie sehen, sagt Institutspräsident Lothar Wieler heute in Berlin. Nach jetzigem Stand ist das Coronavirus laut RKI zehn Mal tödlicher als die Grippe.

+++ 10:40 Uhr: Erster Fall in Wien +++

Der erste Coronavirus-Fall in Wien ist bestätigt! Das hat das Büro von Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ) der APA bekannt gegeben. Bei dem Betroffenen handelt es sich um einen 72-jährigen Mann. Er befinde sich derzeit in der Isolierabteilung der Krankenanstalt Rudolfstiftung. Es werde daran gearbeitet, ihn ins Kaiser-Franz-Josef-Spital zu verlegen, so ein Sprecher. Das Kaiser-Franz-Josef-Spital (SMZ Süd) ist in Wien die erste Anlaufstelle für Coronavirus-Fälle.

Gesundheitsminister Rudolf Anschober erklärt kurz darauf, dass er absolut überzeugt ist, dass auf den Infektionsfall „perfekt reagiert wird“. Die Polizei führt Befragungen durch, um die Bewegungen und Kontakte des Infizierten zu eruieren.

Nähere Infos sollen um die Mittagszeit in einem Pressegespräch im Rathaus veröffentlicht werden. Wir halten dich auf dem Laufenden!

(mt/apa)

Kreuzfahrten: Grünes Licht

Aida und Costa stechen in See

Reisewarnung für Kroatien

Mehrere Urlaubscluster

15h an Boje geklammert

Stand-up-Paddlerinnen in Not

282 neue Corona-Fälle

innerhalb 24h

"Menstruations-Urlaub" für Frauen

in Indien

Heftige Wunden nach Hagel

Radprofi zieht sich aus

Kritzelei auf Weltkulturerbe

Mega-Shitstorm für Influencerin

Nackter Lenker auf Crash-Tour

Im Adamskostüm geflüchtet