Erstes Interview nach Peaches' Tod

(14.07.2014) Drei Monate nach dem Tod seiner Tochter Peaches spricht der Sänger und Friedensaktivist erstmals öffentlich über seinen tragischen Verlust. Peaches ist ja im Alter von 25 an einer Überdosis Heroin gestorben.

Die Trauer begleite ihn jeden Tag, so Geldof in der Sendung „Lorraine“:

„Ich gehe auf der Straße, und ganz plötzlich denke ich an sie, und ich knicke zusammen und muss sehr vorsichtig sein, weil überall Papparazzi sind. Also muss ich mich in irgendeiner Seitenstraße verstecken und eine Zeit lang weinen und dann weitermachen. Ich glaube, dass wird noch eine lange Zeit so sein.“

Massentests: Anmeldung möglich

Untersuchungen ab Freitag

Ktn: Keine Spur von Bankräuber

Fahndung läuft

Regierung verrät Öffnungsplan

Wer sperrt am Montag auf?

Auto rast in Fußgängerzone

Fünf Tote in Trier

Schäferhunde kapern Polizeiauto

und besetzen den Fahrersitz

Unfall auf Höhenstraße

PKW überschlägt sich

Stephanie Venier über Corona

"konnte kaum aufstehen"

Mutter isoliert Sohn

fast 30 Jahre lang