Erstes Interview nach Peaches' Tod

(14.07.2014) Drei Monate nach dem Tod seiner Tochter Peaches spricht der Sänger und Friedensaktivist erstmals öffentlich über seinen tragischen Verlust. Peaches ist ja im Alter von 25 an einer Überdosis Heroin gestorben.

Die Trauer begleite ihn jeden Tag, so Geldof in der Sendung „Lorraine“:

„Ich gehe auf der Straße, und ganz plötzlich denke ich an sie, und ich knicke zusammen und muss sehr vorsichtig sein, weil überall Papparazzi sind. Also muss ich mich in irgendeiner Seitenstraße verstecken und eine Zeit lang weinen und dann weitermachen. Ich glaube, dass wird noch eine lange Zeit so sein.“

Hermagor abgeriegelt!

Gesamter Bezirk dicht

Wr. Neustadt: Maßnahmen ab Mi

Sanktionen ab Samstag

Brasilianische Mutation in SBG

erster Fall bestätigt

probleme für ghostwriter

jetzt werden sie bestraft

ÖVP fordert Kickls Rücktritt

wegen Corona Demos

George Floyd: Prozessbeginn

Mord 2. Grades

Meghan & Harry packen aus

Schwerer Schlag für Royals

Pfarrer infiziert 30 Menschen

Corona Priester bedauert