Erstmals weibliche Küken vergast

(11.04.2018) Schockierendes Kükentöten in einem deutschen Biobetrieb. Wie SOKO Tierschutz in einem Undercover-Video beweist, werden in der Brüterei Hölzl in Moosburg erstmals auch gesunde, weibliche Küken vergast oder geschreddert. Der Betrieb soll auch Österreich beliefern. Im Gegensatz zur Tötung von männlichen Küken, ist die Vergasung von weiblichen strafbar. Eine Grausamkeit, die neue Dimensionen annimmt.

Friedrich Mülln von SOKO Tierschutz:
"Es ist grauenhaft. Man merkt, die Tiere werden panisch, wenn das Gas einströmt, weil sie merken, dass weniger Luft an sie rankommt. Und irgendwann ist das letzte Piepsen verstummt. Es ist eine sehr grausame Tötungsweise und es müsste eigentlich verboten werden und zwar sofort."

Die Tierschützer haben Strafanzeige gegen den Horror-Bauern erstattet.

Steiermark: 2-G Regelung kommt!

Nachtgastro und Events

Mehr als 4.200 Neuinfektionen

in den letzten 24h

Squid Game Kostüme verboten

an Schulen zu Halloween

Pics vor Sarg des Vaters!

Shitstorm auf Insta

Mann mordet mit Kobra

Für 5 Millionen Dollar

Riesiger Waldbrand in NÖ

115 Hektar in Flammen

OÖ verschärft Cov-Maßnahmen

FFP2-Maskenpflicht ausgeweitet

Mann wollte Freundin in OÖ töten

warf sich vor Feuerwehrauto