ESC: Preise in Wien explodieren?!

Stephansdom2 611

(18.08.2014) Angst vor der Song-Contest-Teuerung! Die Austragung des Mega-Events im nächsten Jahr bereitet den Wienerinnen und Wienern Sorgen. Viele fürchten sich vor einer regelrechten Preisexplosion in der Bundeshauptstadt. Denn die Erfahrung mit Großereignissen zeigt: Hotellerie und Gastronomie drehen bei solchen Gelegenheiten fast immer an der Preisschraube. Gerade die Hotels gehen allerdings nach den Events mit den Preisen auch schnell wieder runter. Und auch in den Lokalen werde die Wienerinnen und Wiener nach dem Song Contest nicht der Schlag treffen.

Freizeit- und Tourismusforscher Peter Zellmann:
“Während des Song Contests wird natürlich der eine oder andere Wirt einen Euro mehr fürs Bier oder Schnitzel verlangen. Aber große, dauerhafte Sprünge sind nicht zu erwarten. Denn die Lokale sind ja unter Beobachtung der Stammgäste. Die würden sauer werden und im Extremfall auch das Lokal meiden. Und das will kein Wirt riskieren.“

Tierquäler verstümmelt Ente

Prämie für Hinweise

NÖ: Schülerin vermisst

Polizei bittet um Hinweise

Sex-Skandal in Quarantänehotel

Corona-Anstieg in Melbourne

Hund von Polizei gerettet

Mischling beinahe etrunken

Upskirting wird zur Straftat

Spannerfotos bald strafbar

Corona-Maske am Rückspiegel

Experten warnen

Schwerer Kindesmissbrauch

44-Jähriger in Wien verhaftet

Zeugnis: Bitte lerne im Sommer

Ende des Corona-Semesters