ESC: Preise in Wien explodieren?!

Stephansdom2 611

(18.08.2014) Angst vor der Song-Contest-Teuerung! Die Austragung des Mega-Events im nächsten Jahr bereitet den Wienerinnen und Wienern Sorgen. Viele fürchten sich vor einer regelrechten Preisexplosion in der Bundeshauptstadt. Denn die Erfahrung mit Großereignissen zeigt: Hotellerie und Gastronomie drehen bei solchen Gelegenheiten fast immer an der Preisschraube. Gerade die Hotels gehen allerdings nach den Events mit den Preisen auch schnell wieder runter. Und auch in den Lokalen werde die Wienerinnen und Wiener nach dem Song Contest nicht der Schlag treffen.

Freizeit- und Tourismusforscher Peter Zellmann:
“Während des Song Contests wird natürlich der eine oder andere Wirt einen Euro mehr fürs Bier oder Schnitzel verlangen. Aber große, dauerhafte Sprünge sind nicht zu erwarten. Denn die Lokale sind ja unter Beobachtung der Stammgäste. Die würden sauer werden und im Extremfall auch das Lokal meiden. Und das will kein Wirt riskieren.“

Erdbeben in der Türkei

Vier Tote, mehrere Verletzte

Coronavirus: Aufruf in Tirol

Kirche und Therme betroffen

Corona-Rekord in Österreich

5.627 Neuinfektionen

Telefonische Krankmeldung

bis Ende März wieder möglich

Corona-Ausgangssperre

Umfassende Maßnahmen erwartet

Ariana Grande: neues Album

Als Präsidentin im Musikvideo

Paris Jackson: erste Single

Album kommt im November

D setzt KTN auf die rote Liste

neue Maßnahmen für ganz Ö