Esel stirbt für Facebook-Foto

Was für ein trauriger Fall von Tierquälerei! In der spanischen Stadt Lucena wird in einem Gehege unter freiem Himmel die Weihnachtsszene nachgestellt, unter anderem mit einem Esel.

Ein 150-Kilo-Mann klettert dort über den Zaun und setzt sich auf den Esel – für ein Facebook-Foto.

Der Esel wird buchstäblich zerquetscht. Er wird in eine Tierklinik gebracht, weil er nicht mehr allein stehen konnte. Tags darauf stirbt er. Der übergewichtige Mann ist festgenommen worden.

Die Polizei appelliert an die Besucher der Weihnachtskrippe: “Bitte lasst die Tiere in Ruhe!“

Muss Trump jetzt gehen?

Impeachment eingeleitet

Mutter (23) kifft täglich

so wird sie "bessere Mum"

Unfall-Drama in Zirkus

Fahrrad-Artisten stürzen ab

Fahndung nach Banküberfall

Hinweise an Polizei bitte

Folter mit Hochfrequenz-Tönen?

Lehrer zwingt Kids zur Ruhe

NÖ: Versuchte Kindesentführung?

Mann wollte "süßen Hund" zeigen

80€ teures Band für Airpods

Ernsthaft jetzt?

„Fortnite“ in Zug gespielt

Auf riesigem Fernseher