Esel stirbt für Facebook-Foto

Was für ein trauriger Fall von Tierquälerei! In der spanischen Stadt Lucena wird in einem Gehege unter freiem Himmel die Weihnachtsszene nachgestellt, unter anderem mit einem Esel.

Ein 150-Kilo-Mann klettert dort über den Zaun und setzt sich auf den Esel – für ein Facebook-Foto.

Der Esel wird buchstäblich zerquetscht. Er wird in eine Tierklinik gebracht, weil er nicht mehr allein stehen konnte. Tags darauf stirbt er. Der übergewichtige Mann ist festgenommen worden.

Die Polizei appelliert an die Besucher der Weihnachtskrippe: “Bitte lasst die Tiere in Ruhe!“

Urlaubsgeld-Umfrage: Was tun?

Shoppen, Urlaub oder Sparen?

Zaubertrick geht schief!

Magier wird vermisst

Tausende beten für Kurz

So reagiert 'das Netz'!

Tierquäler auf Snapchat

Wer ist dieser Katzenquäler?

+++ E I L T +++

Strache nimmt Mandat nicht an

In der Stadt: Hund gegrillt

Passanten sind schockiert

Stolperfalle E-Scooter

Verstell Blinden nicht den Weg

Mochovce 3 gestoppt: Party

Komm vorbei und feier mit