Esel stirbt für Facebook-Foto

(18.12.2014) Was für ein trauriger Fall von Tierquälerei! In der spanischen Stadt Lucena wird in einem Gehege unter freiem Himmel die Weihnachtsszene nachgestellt, unter anderem mit einem Esel.

Ein 150-Kilo-Mann klettert dort über den Zaun und setzt sich auf den Esel – für ein Facebook-Foto.

Der Esel wird buchstäblich zerquetscht. Er wird in eine Tierklinik gebracht, weil er nicht mehr allein stehen konnte. Tags darauf stirbt er. Der übergewichtige Mann ist festgenommen worden.

Die Polizei appelliert an die Besucher der Weihnachtskrippe: “Bitte lasst die Tiere in Ruhe!“

Gedränge beim Lift

sorgt für Aufregung

Toter bei Impfstoffstudie

bekam Placebo

D macht uns zum Risikogebiet

Reisewarnung für Österreich

Mann verschickt Nazi-Bilder

in Kärnten verurteilt

Equal Pay Day 2020

Ab heute arbeiten Frauen gratis

mehrere KG Sprengstoff im Keller

im Tresor versteckt

200 Gäste mit HIV angesteckt?

im Quarantäne-Hotel

Fast 2000 Neuinfektionen in Ö

Zunahme bei Hospitalisierten