Wunderpille: Essen ohne zuzunehmen

(24.03.2017) Stell' dir vor du kannst essen, was du willst, machst keinen Sport und bleibst trotzdem schlank? Forscher der Universität Graz haben jetzt ein Molekül an Mäusen getestet und sind genau zu diesem Ergebnis gekommen. Dieses Molekül hemmt nämlich ein Enzym, das die Fettsäuren ins Blut bringt - sprich: Der Körper wandelt selbst das fettigste Essen nicht in Fett um, sondern scheidet es wieder aus.

Klingt vielversprechend, soll allerdings in Zukunft kein Freibrief für Sportmuffel und Fast-Food-Junkies werden, sagt die leitende Forscherin Martina Schweiger:

"Im Vorhinein eine Tablette zu schlucken, damit man essen kann, was man will und gar nicht erst dick wird - das halte ich für keine gesunde Variante. Es handelt sich dabei immer noch um ein Medikament. Am ehesten würde ich die Pillen, sofern sie auf den Markt kommen, Menschen mit Fettleber oder Diabetes empfehlen. Für Menschen, die einfach nur abnehmen wollen, ist die beste Methode immer noch Sport und gesunde Ernährung."

Das Molekül wurde vorerst an Mäusen getestet. Bis es einmal ein solches Medikament für Menschen gibt, können gut 10 bis 15 Jahre vergehen, so die Forscher.

Lockdown sorgt für Putzfimmel

Vor allem bei jungen Männern

Bankschließfacheinbrüche: Fahndung

in NÖ und Wien

4.954 Corona-Neuinfektionen

Leichter Rückgang setzt sich fort

Katze rettet vor Brand

Besitzer geweckt

Zentralmatura 2021 verschoben

erst am 20. Mai geht's los

Hohe Übersterblichkeit

bei zweiter Corona-Welle

Rätsel um versuchte Entführung

Weiter keine Spur von Tätern

Black Friday: Impulskauf-Falle

"Erst denken, dann kaufen!"