Essen tödlicher als Rauchen?

(21.05.2014) Falsche Ernährung ist gefährlicher als Rauchen! Zu diesem Schluss kommt jetzt die WHO. Die Zahl der Toten auf Grund von Übergewicht und Fettleibigkeit ist in den letzten Jahren regelrecht explodiert. Schlechte Essgewohnheiten und krankmachende Lebensmittel müssten daher genauso energisch bekämpft werden, wie Nikotinmissbrauch. Gefordert wird unter anderem die gesetzliche Reduktion von Salz, Fett und Zucker in Lebensmitteln. Betroffene sind erleichtert, dass die WHO das Problem erkannt hat. Es bräuchte radikale Maßnahmen wie beispielsweise ein Werbeverbot.

Elisabeth Jäger, Präsidentin der Adipositas Selbsthilfegruppen:
“Auch Zigarettenwerbungen sind verboten worden. Wir müssen ja ohnehin essen, da braucht es keine Reklame. Es geht ja inzwischen schon so weit, dass es eigene Lebensmitteldesigner gibt, damit wir süchtig nach dem Schrott werden. Und auch preislich muss sich was tun. Man muss doch nur mal schauen, was Gemüse im Vergleich zu einer Fertigpizza kostet.“

Gesetzliche Regelungen gegen ungesundes Essen? Was denkst du darüber? Sag es uns auf unserer kronehit.at News-Update Facebook-Gruppe!

Waran krabbelt aus WC

Echse in der Toilette

Kakadus tanzen und spielen

Wiener Forscher begeistert

2G: Handel & Gastro toben

"Alibi-Lockerung bringt nix"

Impfung & Zyklus: Keine Gefahr

Studie gibt Sicherheit

Verschanzter Polizist

U-Haft verhängt

Distance Learning

2.600 Klassen und 9 Schulen

Long Covid: 10% betroffen?

SPÖ schlägt Alarm

Vertrauen nach Seitensprung?

Hirn braucht erst 1000 Beweise