EU: Aus für den Döner?

(30.11.2017) Gibt es wirklich bald keinen Döner-Kebab mehr? Darüber wird jetzt im EU-Parlament heftig diskutiert. Der Umweltausschuss will nämlich den Phosphat-Zusatz in Kebab-Spießen nicht mehr zulassen. Derzeit ist das Phosphat in frischen Spießen erlaubt, für die gefrorenen Spieße gibt es noch keine Regelung. Der Zusatz bindet Wasser, weshalb der Stoff einen besseren Zusammenhalt der Fleischteile gewährleistet.

Aus für den Döner? #1

Aufgrund einer Initiative der deutschen Grünen und der Sozialdemokraten wird jetzt Einspruch gegen die Zustimmung von Phosphaten in Lebensmitteln erhoben. Der EU-Umweltausschuss widmet sich jetzt diesem Thema, wird frühere Untersuchungen zu Phosphaten in Lebensmitteln prüfen und neue Untersuchungen anstreben. Eine Entscheidung wird Ende des Jahres erwartet.

Aus für den Döner? #2

Aber, keine Panik! Lebensbedrohlich sei ein Döner nicht. Du kannst also beruhigt beim nächsten Imbiss dein Kebap bestellen, denn immerhin macht die Dosis das Gift, sagt Ingrid Kiefer von der Österreichischen Agentur für Ernährungssicherheit.

Aus für den Döner? #4

Aus für den Döner? #3

Impfstoff aus Österreich?

Valneva auf gutem Weg

Ausreisekontrollen in Salzburg

Hohe Zahlen in drei Gemeinden

U-Ausschuss gegen ÖVP

Kein Einspruch von Grünen

Insektenburger im Angebot

Klimafreundliche Alternative

Mutter fällt mit Baby in Schacht

Sie war abgelenkt am Handy!

Sex-Bakterien bedrohen Koalas

Impfkampagne wurde gestartet

Sprit: Bald 2 Euro pro Liter?

ARBÖ: "Preise steigen noch"

Überdosierte Medikamente?

Software-Panne bei E-Medikation