EU plant Fingerabdruck-Scan

(05.12.2013) Die EU will die Kontrollen der Außengrenzen radikal verschärfen. Und zwar per Fingerabdruck-Scan. Nach US-Vorbild sollen allen Ausländern bei ihrer Einreise in den EU-Raum die Fingerabdrücke digital abgenommen werden. Die Daten sollen dann sechs Monate gespeichert bleiben. Sollte sich ein Ausländer länger als erlaubt im EU-Raum aufhalten, schlägt das System automatisch Alarm. Datenschützer Georg Markus Kainz ist entsetzt:

„Diese Daten werden natürlich verarbeitet und mit anderen Daten verknüpft. So entsteht über jeden von uns ein ganz persönliches Reiseprofil. Wer sehr oft in eine gewisse Gegend reist, kann schnell als potenzieller Attentäter gelten. Im Grunde müssen wir uns alle wie Schwerverbrecher behandeln lassen.“

Es regnet Plastik

20.000 Partikel pro Liter

Baby in Gebüsch gefunden

Von der Mutter fehlt jede Spur

Mann verklagt Pornoseiten

Wegen fehlender Untertitel

VIDEO: U2 Aussage viral

Hier gibt es die Auflösung

Überschwemmung: Gefahr für Koalas

Lang ersehnter Regen ist da

Flughafen: Großer Drogenfund

Mehrere Männer verhaftet

Wiener U2 Durchsage Fake?

"Verpiss dich von der Tür"

Asteroid "spuckt" Feuerbälle

Gefahr für die Erde?