Ex-Paar begeht 38 Einbrüche

Nach mehr als 2 Jahren gefasst

(17.05.2019) Mehr als zwei Jahre lang soll ein Ex-Paar quer durch Kärnten Einbrüche begangen haben, jetzt haben aber die Handschellen geklickt. Der 30-Jährige und seine um zwei Jahre ältere Ex-Frau sollen seit Jänner 2017 insgesamt 38 Mal eingebrochen sein. Und zwar in Gasthäuser, Firmen, Werkstätten, Sportkantinen und Umkleidekabinen.

Die beiden sollen dabei auch fette Beute gemacht haben, sagt Elisa Aschbacher von der Kärntner Krone:
“Die Schadensumme soll mehrere zehntausend Euro betragen. Die beiden sollen allein mehr als 20.000 Euro Bargeld erbeutet haben.“

Der Mann soll sich mit den Einbrüchen seine Spiel- und Wettsucht finanziert haben. Die Frau behauptet, sie sei von ihrem Ex zu den Taten genötigt worden.

Alle Infos liest du auch auf krone.at

Heute ist Equal Pay Day

Frauen arbeiten jetzt "gratis"

Corona: Ed Sheeran positiv

Popstar bereits in Quarantäne

Freiwillig im Gefängnis

lieber im Knast als bei Ehefrau

Selfies mit Leiche

nach tödlichem Zusammenstoß

Kampf gegen Hass im Netz

Strafen für Soziale Netzwerke

Assistierter Suizid ab 2022

Nur für schwerkranke Menschen

Neuer Stufenplan der Regierung

Lockdown für Ungeimpfte

Ungeimpfte öffentlich ausgerufen

Maßnahme in der Türkei