Exoplanet: Wasser gefunden

Leben möglich

(12.09.2019) Sensationsentdeckung im Weltall! Astronomen haben jetzt erstmals Wasserdampf in der Atmosphäre eines Exoplanten entdeckt. An der Oberfläche sollen Temperaturen zwischen 0 und 40 Grad Celsius herrschen. Somit wäre auf diesem Planeten wohl Leben möglich. Der Brocken mit dem Namen K2-18b ist allerdings 111 Lichtjahre von uns entfernt. Das James-Webb-Teleskop, das in ein paar Jahren zum Einsatz kommen soll, könnte dann mehr Erkenntnisse liefern.

Für den Menschen wäre der Planet aber wohl ohnehin unbewohnbar, sagt Wolfgang Baumjohann vom Grazer Institut für Weltraumforschung:
"Der Planet ist sehr aktiv, er dürfte also permanent radioaktive Strahlung aussenden. Außerdem ist er riesig, nämlich doppelt so groß wie die Erde. Man würde dort also nicht gehen, sondern nur auf dem Bauch liegen, weil die Schwerkraft so stark ist."

Gratis Bier als Belohnung

für korrekte Kontaktdaten

Droht Veggie-Burger das Aus?

EU stimmt über Namen ab

Cluster an Wiener Schule

bereits 40 Corona-Fälle

Trump: „Pandemie bald vorbei“

bei Wahlkampf zu Fans

Macht Bayern die Grenze dicht?

wegen zu hoher Corona-Zahlen

Zweiter Lockdown in Irland

als erstes EU-Land

Strafen im privaten Raum?

bei mehr als 6 Personen indoor

Finnland verbietet Penis-Fotos

"Dickpics" bald strafbar