Explosion auf 'Glock'-Gelände

1 Toter: Ermittlungen laufen

(06.03.2019) Nach der verheerenden Explosion am Gelände des Kärntner Waffenherstellers “Glock“ laufen die Ermittlungen weiterhin auf Hochtouren. Gestern Vormittag ist es ja bei Schweißarbeiten in einer Werkstatt zu einer heftigen Explosion gekommen. Es dürften sich Gase entzündet haben. Zwei Mitarbeiter sind dabei schwer verletzt worden. Einer der beiden Männer ist seinen Verletzungen leider erlegen.

Alexander Schwab von der Kärntner Krone:
"Es waren Rettungshubschrauber und zahlreiche Feuerwehren im Einsatz. Die Gefahr am Gelände konnte aber zum Glück schnell gebannt werden."

Das andere Opfer ist ins Krankenhaus gebracht worden. Über seinen Gesundheitszustand ist nichts bekannt.

Alle Infos findest auch auf krone.at

Corona-Schlendrian in Discos

Viele Regelverstöße in Wien

Wirbel um FPÖ-Corona-Wahlparty

Party ohne Maßnahmen

Corona-Tests bei Hausärzten?

Neue Forderung vom Expertenrat

Trump: Ende von Tiktok?

Kein Download ab Sonntag

Neue Regelung bis März 2021

fürs Home-Office!

Scheinehen vermittelt

Sozialleistungen erschwindelt

Toter in Linz: Taxler gesucht

Erste Spur?

Autopilot: Tesla mit 150 km/h

Fahrer schläft!