Explosion auf 'Glock'-Gelände

1 Toter: Ermittlungen laufen

(06.03.2019) Nach der verheerenden Explosion am Gelände des Kärntner Waffenherstellers “Glock“ laufen die Ermittlungen weiterhin auf Hochtouren. Gestern Vormittag ist es ja bei Schweißarbeiten in einer Werkstatt zu einer heftigen Explosion gekommen. Es dürften sich Gase entzündet haben. Zwei Mitarbeiter sind dabei schwer verletzt worden. Einer der beiden Männer ist seinen Verletzungen leider erlegen.

Alexander Schwab von der Kärntner Krone:
"Es waren Rettungshubschrauber und zahlreiche Feuerwehren im Einsatz. Die Gefahr am Gelände konnte aber zum Glück schnell gebannt werden."

Das andere Opfer ist ins Krankenhaus gebracht worden. Über seinen Gesundheitszustand ist nichts bekannt.

Alle Infos findest auch auf krone.at

Kälteschock im Traunsee: tot

Mann stürzt nach Party in See

LIVE-Ticker: Coronavirus

Fälle in Österreich

"Lernsieg": Sicherheitslücke?

Security-Firma warnt Schüler

Red Bull Salzburg: Kein Match

Heute wegen Sturm abgesagt

Handyverbot in Wiener Bädern

Kein Smartphone im Becken

Strache tritt bei Wien-Wahl an

für DAÖ

Eisbären-Mädchen hat Namen

aus knapp 21.000 Vorschlägen

Tirol: Zug rammt Auto

Rettung in letzter Sekunde