Giftiges Pesto war in Ö im Handel

(07.07.2018) Achtung, in Österreich ist ein italienisches Pesto mit hochgefährlichen Bakterien drin verkauft worden. Es handelt sich um das Produkt "Pesto di finocchietto e mandorle“ des italienischen Herstellers „Segreti di Sicilia".

Mit dem Produkt wurde in zwei Geschäften in Linz und Salzburg gehandelt:

Sapori del Sud von, Nonntaler Hauptstraße 88, 5020 Salzburg
Massimilla Kern KG, Bischofstraße 15, 4020 Linz

Ob beziehungsweise wie viele Gläser in Umlauf gekommen sind, ist vorerst nicht bekannt.

Solltest du dieses Pesto gekauft haben, verwende es ja nicht! Die Bakterien bilden Nervengifte, die erst bei Temperaturen von über 100 Grad abgetötet werden. Und dieses Gift ist für den Menschen schon ab einer Dosis von zehn Milliardstel Gramm tödlich.

Südafrikanische Mutation

fünf Fälle in Tirol

Gratis FFP2-Maske

Ab Montag bei REWE & SPAR

Kitz-Abfahrt abgesagt

Wetterverhältnisse sind schuld

Bill Gates geimpft

1. Corona-Impfung erhalten

Weniger AstraZeneca-Impfstoff?

Lieferung könnte geringer sein

Impf-Nebenwirkungen

Video geht viral

Rihanna sexy

bei der Müllentsorgung

Redeverbot in Öffis

Jetzt auch in Österreich?