Privatsphäre: Nur scheinbar besser geschützt

Facebook hat die Privatsphäre-Einstellungen für Jugendliche geändert! Ab jetzt können standardmäßig nur mehr Freunde ihre Beiträge sehen. Nicht – wie bisher – auch Freunde von Freunden. Außerdem dürfen 13- bis 17-Jährige erstmals ihre Einträge ganz für die Öffentlichkeit freischalten. Das war bisher nur Erwachsenen möglich. Wollen junge Facebook-User diese Option nutzen, werden sie aber nochmals ausdrücklich gewarnt, dass dann wirklich jeder den veröffentlichten Beitrag sehen kann. Michael Leitner von der Internetplattform futurezone.at:

"Der Grundgedanke wäre vermutlich, dass es sicherer wird. Eigentlich ist es Facebook aber viel wichtiger, dass die Beiträge jetzt auch öffentlich gemacht werden können. Dadurch werden sie nämlich für die neue Facebook-Suchmaschine durchsuchbar. Generell geht Facebook jetzt eher den Weg wie Twitter, mehr Beiträge öffentlich zu machen, und von dem geschlossenen Netzwerk, das es früher einmal war, weiter weg."

site by wunderweiss, v1.50