Facebook an Scheidungen schuld?

(28.07.2014) Facebook und Co sollen die Scheidungsrate in die Höhe treiben! Soziale Netzwerke würden es Eheleuten sehr einfach machen, neue Menschen kennen zu lernen bzw. sich zurückzuziehen und Probleme eher online zu posten, anstatt mit dem aktuellen Partner zu besprechen. Das zeigt jetzt eine neue Untersuchung aus den USA.

Die social networks haben unser Miteinander und unsere Kommunikation tatsächlich verändert, sagt auch Beziehungsexpertin Beate Janota von der Liebesambulanz:
"Man surft da durch, man kann ganz locker mit Menschen in Kontakt treten ganz unverbindlich. Es ist durchaus üblich mit Wildfremden auf einmal in einen Chat zu kommen, sich auch über Privates auszutauschen. Das hätte man früher so wohl nicht gemacht. Da hätte es andere Wege gegeben, um vertiefend eine Freundschaft auszubauen."

Kommt jetzt die 2G-Walze?

Stmk: Keine Disco für Getestete

OÖ: Jäger verurteilt

wegen Tierquälerei

"Lass dich impfen!"

ermutigt Mückstein Thiem

Nach Corona: Erhöhte Anfälligkeit

Andere Erkrankungen häufiger

59-jähriger gesteht Tötungsversuch

an seiner Lebensgefährtin

Wien: Wohnungspreise steigen

Teils starke Erhöhungen

Geimpfte: Fast-Lane-Sticker!

auf der WU

Vegane Ernährung für Hunde?

hohe Strafe in Großbrittannien