Facebook an Scheidungen schuld?

(28.07.2014) Facebook und Co sollen die Scheidungsrate in die Höhe treiben! Soziale Netzwerke würden es Eheleuten sehr einfach machen, neue Menschen kennen zu lernen bzw. sich zurückzuziehen und Probleme eher online zu posten, anstatt mit dem aktuellen Partner zu besprechen. Das zeigt jetzt eine neue Untersuchung aus den USA.

Die social networks haben unser Miteinander und unsere Kommunikation tatsächlich verändert, sagt auch Beziehungsexpertin Beate Janota von der Liebesambulanz:
"Man surft da durch, man kann ganz locker mit Menschen in Kontakt treten ganz unverbindlich. Es ist durchaus üblich mit Wildfremden auf einmal in einen Chat zu kommen, sich auch über Privates auszutauschen. Das hätte man früher so wohl nicht gemacht. Da hätte es andere Wege gegeben, um vertiefend eine Freundschaft auszubauen."

Affenpocken-Virus

Italien startet Impfkampagne

Ukrainische AKW

Krieg: Schutz nicht eingeplant

Wiener Atomgespräche beendet

Nun entscheiden Hauptstädte

Stromausfall in Wien

2.000 Haushalte betroffen

Mutter tötet Säugling

U-Haft wegen Mordverdacht

Sorge nach AKW-Beschuss

Angespannten Lage in Saporischschja

Hass im Netz

Staatsanwälte gegen Extra-Behörde

EU-Notfallplan für Gas

Ab morgen in Kraft