Facebook: Bald 1 Mio. tote User

(10.03.2016) Wird Facebook bald der größte virtuelle Friedhof der Welt? Noch heuer soll es mindestens eine Million Profile geben, deren Inhaber verstorben sind. Und in einigen Jahrzehnten wird es mehr tote User geben als lebende, sagen Experten. Schon jetzt kannst du zu Lebzeiten darüber verfügen, was im Todesfall mit deinem Profil passieren soll.

Und so funktioniert’s:

• Geh‘ auf Facebook auf die „Einstellungen“
• Links oben unter dem Punkt „Sicherheit“
• Bei den Sicherheitseinstellungen gibt es den Punkt „Nachlasskontakt“
• Dort kannst du auswählen, welchem Freund du die Verwaltung deines Profils überlassen möchtest. Außerdem kannst du auswählen, ob du dein Profil im Todesfall löschen lassen möchtest.
• Die Wunschperson bekommt dann automatisch eine dementsprechende Nachricht von Facebook.

Zweiter Lockdown in Irland

als erstes EU-Land

Finnland verbietet Penis-Fotos

"Dickpics" bald strafbar

Home Schooling: Es ist soweit

Eltern sind nervös

Über 9.000 Lokale kontrolliert

bundesweite Polizeikontrollen

Bärenbaby mit Hund verwechselt

Japaner irrt gewaltig

CoV: 6 Wochen Xmas-Ferien?

Dafür kurze Sommerferien

Erstes Mobilfunknetz am Mond

Nokia: weltraumtaugliches Netz

Video wird ausgewertet

nach Rassismus-Vorwurf