Facebook- und SMS-Verbot im Auto

(16.07.2015) Achtung: Dein Handy darfst du künftig nicht mehr am Steuer verwenden. Und wenn du jetzt denkst: Häh!? Ist das denn nicht schon lange verboten? – nicht ganz! Nach dem aktuellen Gesetz aus dem Jahr 1999 wird nämlich nur TELEFONIEREN während des Autofahrens bestraft. Von SMSen, Facebook oder Mails checken ist dagegen keine Rede. Das soll jetzt ein neues Smartphone Verbot nachholen – darüber wird im Parlament am Montag diskutiert. Doch bitte: Finger weg vom Handy, während du fährst. Denn das ist nicht nur brandgefährlich sondern wird bereits jetzt schon bestraft.

Christian Gratzer vom VCÖ:
„Denn es gibt ja die Verpflichtung als Autofahrer, dass man während des Fahrens aufmerksam unterwegs und nicht abgelenkt ist. Aber nachdem das nicht klar im Gesetz definiert ist, hat es in der Vergangenheit dann auch immer wieder Streitereien gegeben und das versucht man jetzt auszuschließen.“

Nach einer neuen Studie tippen täglich 200.000 Autofahrer hierzulande SMS, gar 900.000 telefonieren pro Tag ohne Freisprecheinrichtung. Die Chance, einen Unfall zu bauen ist dadurch 23 Mal höher, so Gratzer:
„Es lenkt einfach massiv ab. Studien haben gezeigt, dass man sich beim SMS oder E-Mail schreiben rund zwei Sekunden lang im Blindflug befindet und das ist natürlich extrem gefährlich.“

OÖ: Lamas als Hirtenhunde

Spuckende Bodyguards für Schafe

CoV-Ampel: 21 Bezirke auf Rot

fast ganz Ö betroffen

Mikroplastik in Babyflaschen

Forscher schlagen Alarm

Grüner Labrador-Welpe

entzückt das Netz

Verbot von Face-Shields

mit Übergangsfrist

Equal Pay Day 2020

Ab heute arbeiten Frauen gratis

Gedränge beim Lift

sorgt für Aufregung

"Facebook Dating"

neue Dating App