Facebook-User riskieren Job

(18.02.2015) Entlassungen wegen Facebook-Postings sind keine Seltenheit. Das sagen Arbeitsrechtsexperten nach der Fristlosen für einen Bankangestellten aus Niederösterreich. Der Mann hat ja auf Facebook einen Kollegen gefragt, ob die 15.000 Euro, die aus der Bank verschwunden sind, wieder aufgetaucht seien. Durch das „Like“ eines anderen Users ist der Beitrag öffentlich geworden. Das hat zur Entlassung geführt.

Die Gründe, warum Facebook-User ihre Jobs verlieren, sind vielfältig, so AK-Arbeitsrechtsexpertin Irene Holzbauer:
“Es hat auch schon Arbeitnehmer gegeben, die im Krankenstand gepostet haben, dass sie ins Ausland auf Urlaub fahren. Besonders häufig wird in Sozialen Netzwerken über Vorgesetzte geschimpft. Auch das kann ganz schnell nach hinten los gehen. Wir haben schon viele solcher Fälle erlebt.“

Medien: Alaba zu Real

Ablösefrei nach Madrid

Details nach Mord in OÖ

Tiefer Hass auf Ehefrau

FFP2-Masken: Mehrmals tragen?

Tragedauer entscheidend

US-Kapitol abgeriegelt

Brand als Ursache

Baby-News bei Justin Timberlake

Kind Nummer 2 bestätigt

Putin-Gegner im Gefängnis

30 Tage Haft für Nawalny

Matura-Erleichterungen '21

Schüler machen Druck

Kündigung wegen Impfung?

Deutschland: Impfgegner-Eklat