Facebook-User riskieren Job

(18.02.2015) Entlassungen wegen Facebook-Postings sind keine Seltenheit. Das sagen Arbeitsrechtsexperten nach der Fristlosen für einen Bankangestellten aus Niederösterreich. Der Mann hat ja auf Facebook einen Kollegen gefragt, ob die 15.000 Euro, die aus der Bank verschwunden sind, wieder aufgetaucht seien. Durch das „Like“ eines anderen Users ist der Beitrag öffentlich geworden. Das hat zur Entlassung geführt.

Die Gründe, warum Facebook-User ihre Jobs verlieren, sind vielfältig, so AK-Arbeitsrechtsexpertin Irene Holzbauer:
“Es hat auch schon Arbeitnehmer gegeben, die im Krankenstand gepostet haben, dass sie ins Ausland auf Urlaub fahren. Besonders häufig wird in Sozialen Netzwerken über Vorgesetzte geschimpft. Auch das kann ganz schnell nach hinten los gehen. Wir haben schon viele solcher Fälle erlebt.“

Brände wüten weiter

Urlaubsländer betroffen

Ausschreitungen bei Demos

Trotz Verbots

Extreme Überflutungsgefahr

Südliches NÖ und im Raum Graz

Diskus-Bronze für Österreich

Premiere für Weißhaidinger

Mega Reisewelle aus Bayern

60 km Stau

Penis-Schlangen Invasion

In Miami

25-köpfige Gruppe gerettet

Schlecht ausgerüstet

Zahlen steigen immer weiter

Nach Kroatien-Festival