Fact-Check: Arsen in Reiswaffeln?

(10.03.2016) Solltest du Reiswaffeln wirklich aus deinem Küchenregal verbannen? Darin sollen nämlich Spuren von Arsen zu finden sein. Diese Horror-Meldung verbreitet sich derzeit rasend schnell im Netz. KRONEHIT-User machen sich bereits Sorgen. Deshalb haben wir im KRONEHIT-Fact-Check recherchiert.

Und leider: Die Meldung ist kein Fake. Reis wird nämlich meistens auf arsenverseuchtem Boden angebaut. Beim Institut Ökotest sind sogar alle 20 getesteten Reiswaffeln durchgefallen.

Arsen ist gefährlich, weil es nämlich auch krebserregend ist, sagt Katja Tölle von ökotest.de:
“Vor allem ist bei Reiswaffeln besonders kritisch, dass der Anteil an dem besonders giftigen anorganischen Arsen extrem hoch ist. Vor allem Babys und Kleinkinder sollten daher gar keine Reiswaffeln essen.“

Bärenangriff: Bub gestorben

in Russland

Wien: Schwere Körperverletzung

Kennst du diesen Mann?

700.000 Corona-Tote

Weitere Ausbreitung

Baby stirbt an Corona

Erst zwei Tage alt

Neue Donau: Badeverbot

Hochwasser

Schwere Explosion in Beirut

Dutzende Tote und 4.000 Verletzte

OÖ: Aggressives Pärchen in Zug

Polizistin an Haaren gerissen

Verhindert Corona-App 2. Welle?

Bis jetzt zu wenig Downloads