Fact-Check: Arsen in Reiswaffeln?

(10.03.2016) Solltest du Reiswaffeln wirklich aus deinem Küchenregal verbannen? Darin sollen nämlich Spuren von Arsen zu finden sein. Diese Horror-Meldung verbreitet sich derzeit rasend schnell im Netz. KRONEHIT-User machen sich bereits Sorgen. Deshalb haben wir im KRONEHIT-Fact-Check recherchiert.

Und leider: Die Meldung ist kein Fake. Reis wird nämlich meistens auf arsenverseuchtem Boden angebaut. Beim Institut Ökotest sind sogar alle 20 getesteten Reiswaffeln durchgefallen.

Arsen ist gefährlich, weil es nämlich auch krebserregend ist, sagt Katja Tölle von ökotest.de:
“Vor allem ist bei Reiswaffeln besonders kritisch, dass der Anteil an dem besonders giftigen anorganischen Arsen extrem hoch ist. Vor allem Babys und Kleinkinder sollten daher gar keine Reiswaffeln essen.“

PlayStation 5

Vierte Verkaufswelle?

Schnee in Westösterreich

Schön und mühsam zugleich

Decke eingestürzt

2 Schwerverletzte in Wien

Straßensperren in Neuseeland

Für Seelöwenfamilie

Weniger Impfstoff

Pfizer kürzt Lieferung

Mann bekommt neue Arme

Premiere in der Medizin

Masken-Verweigerer an Bord

Pilot bricht start ab

Merkel will Mega-Lockdown

Betrifft dieser auch die Öffis?