Fact-Check: Arsen in Reiswaffeln?

(10.03.2016) Solltest du Reiswaffeln wirklich aus deinem Küchenregal verbannen? Darin sollen nämlich Spuren von Arsen zu finden sein. Diese Horror-Meldung verbreitet sich derzeit rasend schnell im Netz. KRONEHIT-User machen sich bereits Sorgen. Deshalb haben wir im KRONEHIT-Fact-Check recherchiert.

Und leider: Die Meldung ist kein Fake. Reis wird nämlich meistens auf arsenverseuchtem Boden angebaut. Beim Institut Ökotest sind sogar alle 20 getesteten Reiswaffeln durchgefallen.

Arsen ist gefährlich, weil es nämlich auch krebserregend ist, sagt Katja Tölle von ökotest.de:
“Vor allem ist bei Reiswaffeln besonders kritisch, dass der Anteil an dem besonders giftigen anorganischen Arsen extrem hoch ist. Vor allem Babys und Kleinkinder sollten daher gar keine Reiswaffeln essen.“

Corona-Tests in Kindergärten

Elternbrief sorgt für Aufregung

Aufruf zu Stopp-Corona-App

Je mehr desto wirksamer

Per Drohne durch die Hofburg

Video zum Nationalfeiertag

Queen: 1.000 Uhren umstellen

Angestellte brauchen 40 Stunden

Vermisst: 15-Jährige

Polizei bittet um Mithilfe

Teddys statt Fußballfans

kein Publikum erlaubt

Neue Corona-Regeln

Babyelefant lebt wieder!

Enten zu Tode gequält

drei Jugendliche ausgeforscht