Ist Augenzucken gefährlich?

(18.03.2016) Ist Augenzucken tatsächlich gefährlich? Viele KRONEHIT-User sind nervös. Im Netz tauchen Gerüchte auf, dass hinter Augenzucken – also dem Flattern des Augenlides – eine gefährliche Krankheit stecken würde.

Der KRONEHIT-Fact-Check zeigt: Panik ist nicht angebracht. Wenn nur ein Auge zuckt, ist die Sache völlig harmlos. Schuld daran ist meistens Stress, zu wenig Schlaf oder zu viel Koffein.

Gefährlich wird es nur, wenn beide Augen regelrecht verkrampfen. Der beidseitige Lidkrampf heißt Blepharospasmus und muss unbedingt von einem Arzt abgeklärt werden, sagt Allgemeinmediziner Wolfgang Auer:
“Hier muss ein Neurologe eine Diagnose stellen. Es kann da tatsächlich eine ernsthafte Erkrankung dahinterstecken. Es handelt sich da aber wirklich um beidseitiges Verkrampfen der Augenlider. Also das ganz klassische einseitige Lidflattern ist völlig harmlos.“

Mordalarm in Gerasdorf

Mann mit Kopfschuss getötet

Tierquäler verstümmelt Ente

Prämie für Hinweise

NÖ: Schülerin vermisst

Polizei bittet um Hinweise

Sex-Skandal in Quarantänehotel

Corona-Anstieg in Melbourne

Hund von Polizei gerettet

Mischling beinahe etrunken

Upskirting wird zur Straftat

Spannerfotos bald strafbar

Corona-Maske am Rückspiegel

Experten warnen

Schwerer Kindesmissbrauch

44-Jähriger in Wien verhaftet