Fact-Check: Frieren Frauen mehr?

(11.11.2016) Sind Frauen kälteempfindlicher als Männer? Diese Frage taucht jetzt im Netz pünktlich zum Wintereinbruch auf. Den Usern fällt auf, dass Frauen bei diesen Temperaturen gerne zu Schal, Haube und Handschuhe greifen, den Männern reicht hingegen oft die Winterjacke. Außerdem schließen im Büro die weiblichen Kollegen meist schneller das Fenster, als die männlichen. Doch frieren Frauen wirklich mehr als Männer?

Der KRONEHIT-Fact-Check zeigt: Ja! Erstens ist bei Männern in der Regel die Haut etwas dicker. Zweitens macht das Östrogen die Frauen kälteempfindlicher. Und drittens haben Männer meist auch mehr Muskelmasse. Allgemeinmediziner Wolfgang Auer:
“Dank ihrer starken Durchblutung können Muskeln permanent selbst Wärme produzieren. Es ist zwar wissenschaftlich nicht eindeutig bewiesen, aber all diese Faktoren sprechen stark dafür, dass Frauen tatsächlich etwas kälteempfindlicher sind. Dafür jammern die Männer aber schneller.“

Verona rationiert Trinkwasser

Dürre in Italien

Hai-Attacke in Hurghada

Tirolerin stirbt an Folgen

3 Männer zum Tod verurteilt

Steinigung wegen Homosexualität

NÖ: 1 Toter, 2 Schwerverletzte

B7 komplett gesperrt

Wartefrist bei Arbeitslosengeld

AMS-Chef Kopf: "diskutierenswert"

Totalausfall russischer Gaslieferungen?

Sorge in Deutschland

Pilzvergiftung in der Stmk

Ehepaar in Lebensgefahr

NÖ: Love Scam

Frau verliert 54.700 Euro