Fact-Check: Frieren Frauen mehr?

(11.11.2016) Sind Frauen kälteempfindlicher als Männer? Diese Frage taucht jetzt im Netz pünktlich zum Wintereinbruch auf. Den Usern fällt auf, dass Frauen bei diesen Temperaturen gerne zu Schal, Haube und Handschuhe greifen, den Männern reicht hingegen oft die Winterjacke. Außerdem schließen im Büro die weiblichen Kollegen meist schneller das Fenster, als die männlichen. Doch frieren Frauen wirklich mehr als Männer?

Der KRONEHIT-Fact-Check zeigt: Ja! Erstens ist bei Männern in der Regel die Haut etwas dicker. Zweitens macht das Östrogen die Frauen kälteempfindlicher. Und drittens haben Männer meist auch mehr Muskelmasse. Allgemeinmediziner Wolfgang Auer:
“Dank ihrer starken Durchblutung können Muskeln permanent selbst Wärme produzieren. Es ist zwar wissenschaftlich nicht eindeutig bewiesen, aber all diese Faktoren sprechen stark dafür, dass Frauen tatsächlich etwas kälteempfindlicher sind. Dafür jammern die Männer aber schneller.“

Wildschwein-Frischling gerettet!

nur wenige Stunden alt

Biontech gegen alle Varianten

Die derzeit grassieren

23 Tonnen Gemüse auf der A2

Nach Unfall mit LKW

Wien: Lobaubesetzung 2.0?

Klimaaktivistin im Hungerstreik

"Österreich kein Spaziergang"

Italienische Presse warnt

Aktivist gegen Falschparker

Klebeband als Hilfsmittel

Top-Ten: Hitze-Juni

seit 254 Jahren

CO-Vergiftung durch Klimagerät

Vorsicht bei Gasthermen