Fact-Check: Gelsen-Spray gefährlich?

Gelse Muecke

(26.06.2017) Sind Anti-Gelsen-Sprays wirklich gefährlich? Im Netz warnen derzeit viele User vor bösen Wirkstoffen in Anti-Mücken-Mitteln. Es gibt ja Öle, Sprays oder Cremen, die uns vor Stichen schützen sollen. Doch dabei soll es sich meist um richtige Chemiebomben handeln, die gar nicht ungefährlich seien sollen. Doch stimmt das?

Wir haben den KRONEHIT-Fact-Check gemacht und nachgefragt. Die Arbeiterkammer Oberösterreich hat die Mittel unter die Lupe genommen. Und tatsächlich können einige der getesteten Produkte allergische Reaktionen wie Jucken oder Schleimhautreizungen auslösen.

Greif daher nur im Notfall zu solchen Anti-Gelsen-Sprays, sagt AK-Konsumentenschützerin Ulrike Weiss:
“Besonders bei Kindern ist Vorsicht geboten. Für Babys sind diese Mittel völlig tabu. Besser ist es auf langärmelige Kleidung und Insektengitter zu bauen. Auch Ventilatoren helfen ganz gut gegen Gelsen.“

Gastro: "Das ist 2. Lockdown"

Wirte sind verzweifelt

Corona-Schlendrian in Discos

Viele Regelverstöße in Wien

Wirbel um FPÖ-Corona-Wahlparty

Party ohne Maßnahmen

Corona-Tests bei Hausärzten?

Neue Forderung vom Expertenrat

Trump: Ende von Tiktok?

Kein Download ab Sonntag

Neue Regelung bis März 2021

fürs Home-Office!

Scheinehen vermittelt

Sozialleistungen erschwindelt

Toter in Linz: Taxler gesucht

Erste Spur?