Fact-Check: Gibt es Aids-Bananen?

(22.02.2016) Gibt es wirklich Aids-verseuchte Bananen in unseren Supermärkten? Dieses Horror-Gerücht sorgt im Netz für Schrecken. KRONEHIT-User haben uns Berichte gezeigt, wonach rund 2 Millionen HIV-infizierte Bananen von Guatemala nach Europa geliefert worden sein sollen.

Wir haben nachgefragt und können dich beruhigen. Es handelt sich um eine Falschmeldung, es gibt kein HIV-verseuchtes Obst. Das Virus könnte außerhalb eines Körpers auch gar nicht lange überleben. Flora Hutz von der steirischen Aidshilfe:
“Das Virus ist sehr empfindlich und kann nur von Mensch zu Mensch übertragen werden. Im Essen gibt es kein HIV, das ist absoluter Blödsinn.“

Ultima-Maßnahme: 2. Lockdown

Hängt von Spitälern ab

Corona-Tests in Kindergärten

Elternbrief sorgt für Aufregung

Aufruf zu Stopp-Corona-App

Je mehr desto wirksamer

Per Drohne durch die Hofburg

Video zum Nationalfeiertag

Queen: 1.000 Uhren umstellen

Angestellte brauchen 40 Stunden

Vermisst: 15-Jährige

Polizei bittet um Mithilfe

Teddys statt Fußballfans

kein Publikum erlaubt

Neue Corona-Regeln

Babyelefant lebt wieder!