Fact-Check: Gibt es bunte Küken?

(14.03.2016) Gibt es tatsächlich bunte Küken? Im Netz tauchen derzeit Artikel auf, wonach offenbar viele ihre Liebsten zu Ostern mit einem bunten Küken überraschen wollen. Die Baby-Hühner sind also nicht klassisch gelb, sondern eben blau, grün, pink oder lila. Viele KRONEHIT-User machen sich Sorgen und wollen wissen, was da dran ist. Unser KRONEHIT-Fact-Check zeigt: Es stimmt leider!

Der Trend kommt aus Asien. Dort wird Farbe in das angebrütete Ei gespritzt. Dadurch kommen die Küken bereits bunt zur Welt. Tierschützer sind entsetzt. Indra Kley vom Verein “Vier Pfoten“:
“Es ist einfach nur pervers und völlig unnötig. Das ist kein Geschenk, das ist eigentlich ein Verbrechen. Bitte nicht bei diesem Trend mitmachen, man soll ohnehin keine Tiere schenken und schon gar nicht eingefärbte Küken.“

Zweiter Lockdown in Irland

als erstes EU-Land

Finnland verbietet Penis-Fotos

"Dickpics" bald strafbar

Home Schooling: Es ist soweit

Eltern sind nervös

Über 9.000 Lokale kontrolliert

bundesweite Polizeikontrollen

Bärenbaby mit Hund verwechselt

Japaner irrt gewaltig

CoV: 6 Wochen Xmas-Ferien?

Dafür kurze Sommerferien

Erstes Mobilfunknetz am Mond

Nokia: weltraumtaugliches Netz

Video wird ausgewertet

nach Rassismus-Vorwurf