Fact Check: Hormon-Diät

(12.12.2016) Spritzen gegen Fett! Stars wie Britney Spears schwören angeblich auf die Hormon-Diät und auch immer mehr Österreicher greifen zur vermeintlichen Wunderspritze! Doch was steckt dahinter, kann man sich Fettzellen einfach so wegspritzen lassen? Dabei wird das sogenannte hCG-Hormon unter die Haut gespritzt. Normalerweise wird dieses Hormon nur von schwangeren Frauen produziert: Es bewirkt, dass die Fettzellen der Mutter angezapft werden, damit das Baby ausreichend mit Nährstoffen versorgt wird. Der Kronehit-Factcheck zeigt: Die Nebenwirkungen dieser Hormon-Diät sind viel zu gefährlich, das Abnehmen funktioniert auch nicht wirklich.

Allgemeinmediziner Wolfgang Auer:
"Mit dem Humanen Choriongonadoptrin klingt mir eine Diät nicht allzu vielversprechend. Das Einzige, was Sinn machen würde, wäre eine Hormontherapie mit Testosteron! Da würde man zwar abnehmen, aber auch einen Bart bekommen und möglicherweise sogar viel Akne - und welche Frau will das schon? Das Risiko ist es echt nicht Wert!"

Bankschließfach-Einbruchsdiebstähle

Belohnung von 100.000 €

2748 Corona-Neuinfektionen

79 weitere Todesopfer

Biden für Frauenpower

im Kommunikationsteam

Dritte Teststraße in Wien

heute eröffnet

Frau als Sklavin gehalten

monatelang in WIen

Cyber Monday: So ticken User

Neidhammel-Effekt

Klaudia Tanner Corona-positiv

Ministerin in Quarantäne

Wien: Massentests ab Freitag

Zwei Tage später als geplant