Fact-Check: Smartphone-Blindheit

(27.06.2016) Smartphone-User sind gerade in Sorge! Im Netz geht die Story der temporären Handy-Blindheit um!

Was ist das? Menschen klagen darüber, dass sie teilweise nichts mehr sehen, nachdem sie in der Nacht vorm Schlafengehen auf ihr Smartphone gestarrt haben. Der Grund: Dadurch, dass nur ein Auge auf das Smartphone gerichtet ist, ist auch nur dieses auf Licht eingestellt, während das andere sich an die Dunkelheit gewöhnt hat.

Der KRONEHIT-Fact-Check ergibt: Ja, diese Story stimmt!

Augenarzt Peter Gorka:
"Ich glaube nicht, dass dieses Phänomen nur eine Dunkelheitsanpassung ist. Auch in der Helligkeit schauen wir einmal mit dem einen und einmal mit dem anderen Auge konzentrierter auf ein Objekt. Aber in dieser Situation abends wird uns das besonders bewusst, da wir mit einem Auge eher auf die dunklere Umgebung eingestellt sind."

Panik schieben musst du aber nicht – die Smartphone-Blindheit hat keine Langzeitfolgen und vergeht nach einigen Minuten wieder!

Corona-Ampel in Salzburg auf Rot

Erstes Bundesland seit langem

Wiener Dachstuhl in Vollbrand

Großeinsatz der Feuerwehr

Klimakrise und Corona

Hunderte Millionen Menschen leiden

3.000 Pflegekräfte freigestellt

Ungeimpftes Personal muss gehen

Kein Arbeitslosengeld für Ungeimpfte

AMS darf Geld streichen

Wangenabsaugung?

Irrer Eingriff bei Chrissy Teigen!

Holpriger Start ins Schuljahr

Lehrer und Schüler beklagen sich

Wilde Verfolgungsjagd in Tirol

Teenager steigt aufs Gas