Fact-Check: Smartphone-Blindheit

(27.06.2016) Smartphone-User sind gerade in Sorge! Im Netz geht die Story der temporären Handy-Blindheit um!

Was ist das? Menschen klagen darüber, dass sie teilweise nichts mehr sehen, nachdem sie in der Nacht vorm Schlafengehen auf ihr Smartphone gestarrt haben. Der Grund: Dadurch, dass nur ein Auge auf das Smartphone gerichtet ist, ist auch nur dieses auf Licht eingestellt, während das andere sich an die Dunkelheit gewöhnt hat.

Der KRONEHIT-Fact-Check ergibt: Ja, diese Story stimmt!

Augenarzt Peter Gorka:
"Ich glaube nicht, dass dieses Phänomen nur eine Dunkelheitsanpassung ist. Auch in der Helligkeit schauen wir einmal mit dem einen und einmal mit dem anderen Auge konzentrierter auf ein Objekt. Aber in dieser Situation abends wird uns das besonders bewusst, da wir mit einem Auge eher auf die dunklere Umgebung eingestellt sind."

Panik schieben musst du aber nicht – die Smartphone-Blindheit hat keine Langzeitfolgen und vergeht nach einigen Minuten wieder!

Tierquäler verstümmelt Ente

Prämie für Hinweise

NÖ: Schülerin vermisst

Polizei bittet um Hinweise

Sex-Skandal in Quarantänehotel

Corona-Anstieg in Melbourne

Hund von Polizei gerettet

Mischling beinahe etrunken

Upskirting wird zur Straftat

Spannerfotos bald strafbar

Corona-Maske am Rückspiegel

Experten warnen

Schwerer Kindesmissbrauch

44-Jähriger in Wien verhaftet

Zeugnis: Bitte lerne im Sommer

Ende des Corona-Semesters