Fährt Regierung zu viel Taxi?

(27.01.2014) Weiterhin Riesenwirbel um die Taxi-Rechnungen unserer Regierung. Im Jahr 2013 sollen Rot-Schwarz ja satte 231.000 Euro für Taxi-Fahrten ausgegeben haben. Der Dezember ist in dieser Statistik allerdings noch nicht berücksichtigt. Aufs Jahr hochgerechnet ergeben sich somit Taxi-Rechnungen von 250.000 Euro – das sind rund 685 Euro pro Tag. Die Opposition kocht. FPÖ-Generalsekretär Harald Vilimsky:

“Man muss ja bedenken, dass die Minister selbst alle Dienstautos haben. Weiters gibt es für jedes Ministerium einen Fuhrpark. Mit etwas gutem Willen und Organisation könnte man damit die meisten Wege locker zurücklegen. Es ist eine Frechheit, wie die Regierung hier Geld verschleudert.“

Hans Krankl festgenommen

Nach Bundesliga-Match

Formel 1 Auto auf Autobahn

Polizei ermittelt nach Video

Zug erfasst Jugendlichen

NÖ: 18-Jähriger tot

Verkehrsunfall in Schladming

Drei Menschen sterben

"Schweigen gleicht Mitschuld"

Selenskyj spricht zu Russen

81-Jährige vor Gericht

Nach Tod der Tochter

Kleinkind bei Unfall verletzt

Notarzthubschrauber im Einsatz

Kickl gegen Kirchenbeitrag

"Akt der christlichen Nächstenliebe"