Fährt Regierung zu viel Taxi?

(27.01.2014) Weiterhin Riesenwirbel um die Taxi-Rechnungen unserer Regierung. Im Jahr 2013 sollen Rot-Schwarz ja satte 231.000 Euro für Taxi-Fahrten ausgegeben haben. Der Dezember ist in dieser Statistik allerdings noch nicht berücksichtigt. Aufs Jahr hochgerechnet ergeben sich somit Taxi-Rechnungen von 250.000 Euro – das sind rund 685 Euro pro Tag. Die Opposition kocht. FPÖ-Generalsekretär Harald Vilimsky:

“Man muss ja bedenken, dass die Minister selbst alle Dienstautos haben. Weiters gibt es für jedes Ministerium einen Fuhrpark. Mit etwas gutem Willen und Organisation könnte man damit die meisten Wege locker zurücklegen. Es ist eine Frechheit, wie die Regierung hier Geld verschleudert.“

The Jonas Brothers

Auf dem "Walk of Fame"

Unschuldig eingesperrt

Nach 23 Jahren entlassen

Ukraine: Explosionen bei AKW

UNO fordert Sicherheitszone

Landtagswahl in NÖ

Spannung auch auf Bundesebene

2-fache Mutter vergiftet

Ex-Mann tötet Frau

Wohnen, Mieten, Betriebskosten

AUT: 30 % haben Geldprobleme

Putin im Vergeltungsmodus

Angriffswelle gegen Ukraine

Shiffrin und das "Radfahren"

Peinliche Interviewpanne