Fäkalien in Donau gepumpt?

Pfui, pfui, pfui!!!

(18.02.2019) Ekelalarm in der Wachau! Die Donauschifffahrt sollen entlang ihrer Route illegal Fäkalien entsorgen und die Wachau soll dafür sogar ein absoluter Hotspot sein. Das berichtet der “Kurier“ im Gespräch mit einem Schifffahrt-Insider, der die Fäkalien sogar selbst ins Wasser gepumpt haben soll.

Und das nicht nur aus finanziellen Gründen. Meist seien die Toilettentanks schon voll, bevor man die einzige Entsorgungsmöglichkeit in Melk erreiche. Auch geshredderte Küchenabfälle sollen in den Fluss geleitet werden.

Volksanwalt Peter Fichtenbauer hat bereits Ermittlungen eingeleitet:
"Ich bin da auch in sehr engem Kontakt mit dem Infrastrukturministerium, es wird auf Hochtouren ermittelt. Und wir werden die Verantwortlichen ausforschen, denn momentan will es natürlich keiner gewesen sein. Aber das wird unter Garantie abgestellt."

Österreicher ertrunken

in Spanien

Erster Kriegsverbrecherprozess

Lebenslange Haft für 21-Jährigen

Freizeit der Österreicher

Neue Umfrage

Kinderleiche in Donau

in Oberbayern

Impfstoff für Kleinkinder?

Das plant BioNTech

"Bin alt genug für das Amt"

Van der Bellen fühlt Verpflichtung

Trainerschluss für Herzog

Admira verabschiedet sich

Rosneft-Posten verlassen

Kneissl: Druck zu groß