Fahndung nach Fake-Polizist

(03.05.2017) Ein falscher Polizist treibt im niederösterreichischen Bezirk Amstetten sein Unwesen! Der Mann gibt sich einfach als Beamter aus, zockt eine Autofahrerin eiskalt ab und macht sich dann aus dem Staub. Passiert ist das bei St. Valentin. Die 30-jährige Autolenkerin wird von dem Möchtegern-Polizisten aufgehalten, weil sie am Steuer telefoniert. Die Frau muss eine saftige Strafe zahlen, eine Quittung verweigert der falsche Polizist jedoch.

Die Autofahrerin macht das stutzig. Sie beschwert sich später bei der Polizei und da fliegt der ganze Schwindel auf. Die Fahndung nach dem unbekannten Mann läuft.

Florian Hitz von der der Niederösterreich Krone:
"Es wird gesucht nach einem Mann mit einer auffälligen Narbe auf der Oberlippe. Er ist ungefähr ein 185-190 cm groß und hat eine normale Statur. Er hat schwarze Haare mit Stirnglatze und buschige Augenbrauen. Der Mann ist circa 50 Jahre alt. Er trug eine Brille mit dunklem Rahmen und einen dunkelblauen Overall mit gelber Aufschrift "Polizei"."

Die ganze Story in der heutigen Niederösterreich Krone und auf krone.at.

Unwetter trifft Freizeitpark

Riesenrad herumgewirbelt

Unwetter in Österreich

5 Menschen tot

Pensionen werden erhöht

Inflation: Etwa um die 5,8 %

"Hitzefrei" für Pferde

VGT fordert Ganztags-Regelung

Kinderleichen in Koffern

Obduktionsergebnis steht fest

Ronaldo wird verwarnt

Attacke auf Fußball-Fan

Wien erhöht Gebühren

Parken, Wasser, Kanal, Müll

Rus: Warnung vor AKW Beschuss

Backup-Systeme getroffen