Fahndung nach Fake-Polizist

(03.05.2017) Ein falscher Polizist treibt im niederösterreichischen Bezirk Amstetten sein Unwesen! Der Mann gibt sich einfach als Beamter aus, zockt eine Autofahrerin eiskalt ab und macht sich dann aus dem Staub. Passiert ist das bei St. Valentin. Die 30-jährige Autolenkerin wird von dem Möchtegern-Polizisten aufgehalten, weil sie am Steuer telefoniert. Die Frau muss eine saftige Strafe zahlen, eine Quittung verweigert der falsche Polizist jedoch.

Die Autofahrerin macht das stutzig. Sie beschwert sich später bei der Polizei und da fliegt der ganze Schwindel auf. Die Fahndung nach dem unbekannten Mann läuft.

Florian Hitz von der der Niederösterreich Krone:
"Es wird gesucht nach einem Mann mit einer auffälligen Narbe auf der Oberlippe. Er ist ungefähr ein 185-190 cm groß und hat eine normale Statur. Er hat schwarze Haare mit Stirnglatze und buschige Augenbrauen. Der Mann ist circa 50 Jahre alt. Er trug eine Brille mit dunklem Rahmen und einen dunkelblauen Overall mit gelber Aufschrift "Polizei"."

Die ganze Story in der heutigen Niederösterreich Krone und auf krone.at.

Putin-Gegner im Gefängnis

30 Tage Haft für Nawalny

Matura-Erleichterungen '21

Schüler machen Druck

Kündigung wegen Impfung?

Deutschland: Impfgegner-Eklat

Kein einziger Influenza-Fall

Maßnahmen verhindern Grippe

Angelobung Joe Biden

bye bye Trump

Mega-Feuer am Timmelsjoch

Zum Glück keine Verletzten

So viel Schnee in Dornbirn

"Bitte bleibt daheim!"

Impfanmeldung startet

Jeder kann sich registrieren