'Fahndung' nach Nepp

Gehen Wiener Linien zu weit?

(08.09.2020) ‚Masken-Verweigerer‘ Dominik Nepp gesucht! In den Social Media sorgen die Wiener Linien derzeit für Unterhaltung. Der FPÖ-Politiker hat sich für ein Interview mit der „Kronen Zeitung“ auf einer U6-Station der Wiener Linien fotografieren lassen – und zwar ohne Mund-Nasen-Schutz. Damit verstößt Nepp aber gegen die Hausordnung und Beförderungsbedingungen des Unternehmens.

Auf Twitter und Facebook haben die Wiener Linien daher ein Foto geteilt. Darauf zu lesen: „Die Maskenpflicht gilt für alle: Wer kann uns Hinweise zur Identität dieses MNS-Verweigerers geben?“. Das Foto selbst haben die Wiener Linien noch um einen Hinweis ergänzt: Bei Verstoß der Maskenpflicht drohen 50 Euro.

Nepp reagiert auf Foto

Der mutmaßliche „Masken-Verweigerer“ Dominik Nepp hat sich aber auch selbst zu Wort gemeldet. Er vermutet hinter dem Post einen Auftrag aus dem Rathaus. "Die Wiener Linien als Vorfeldorganisation der SPÖ. Politischer Auftrag von Ulli Sima? Sie sollten sich lieber um die ständigen Störungen und das Öffi-Chaos kümmern anstatt parteipolitisch zu agieren!", spekuliert Nepp auf Twitter.

(mh)

Top Secret: Pandemie-Lager

Meist gesichterter Ort in Wien

Paris: Eiffelturm evakuiert

Einsatz nach Bombendrohung

Gin-Tonic-Bratwurst

der etwas andere Fleischhauer

Schnelltests für Passagiere

Start im Oktober?

Frau (55) von Partner erstochen

Bluttat in Niederösterreich

Selbstversuche bei Forschern

Im Wettrennen um den Impfstoff

Drama am Fußball-Platz

Verletzte nach Blitzeinschlag

141 Kekse in fünf Minuten

GB: Neuer Weltrekord