Autorowdy lässt Verletzte im Stich

(28.03.2014) Oberösterreichischer Verkehrsrowdy lässt Verletzte einfach im Stich! Der Autofahrer soll in Mörschwang im Bezirk Ried mit einem silbernen Wagen ein riskantes Überholmanöver begonnen haben. Trotz Gegenverkehr überholt er ein anderes Auto. Eine entgegenkommende 23-Jährige muss ausweichen und kracht in die Leitschiene.

Christoph Gantner von der Oberösterreich-Krone:
„Die Lenkerin und ihre mitfahrende 42-jährige Mutter wurden mit Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert, am Auto entstand Totalschaden. Und: Frecher Bursche, der Unfallfallverursacher ist einfach weitergefahren.“

Fischsterben in Kärnten

Privatteich: 150 Saiblinge verendet

USA: Riesiger Brand

Zerstörte Boote und Gebäude

Abgetrennter Fuß in Park

Ermittlungen im US-Nationalpark

Gaspreis weiter gestiegen

249 Euro pro Megawattstunde

Affenpocken in Österreich

Bisher 217 Fälle, 19 seit Vorwoche

Nordstream 1: "Routinewartung"

Ab 31.8. drei Tage kein Gas

Schüsse in Einkaufszentrum

Malmö: Großeinsatz der Polizei

Vater drängt Sohn zu Rasen

L17-fahrt: 102 km/h durch stadtgebiet