Fake-Bitcoin-Millionär in Haft

um 16 Mio. betrogen

(11.04.2020) Ein Fake-Bitcoin-Millionär ist im Bezirk Baden in Niederösterreich festgenommen worden. Laut Polizeiberichten, soll der 26-Jährige insgesamt sieben Menschen getäuscht und diese um insgesamt 16 Millionen Euro betrogen hat. Seit Juni 2019 soll der Mann mit Personen und Firmen unter anderem Verträge über Beteiligungen und Immobilienverkäufe abgeschlossen haben. Bereits seit Februar ist ihm die Polizei auf der Spur.

Im Raum steht der Verdacht des schweren gewerbsmäßigen Betrugs, der Verdächtige war großteils geständig. Er wurde in die Justizanstalt Wien-Josefstadt eingeliefert.

(apa/ak)

25 kilo Sprengstoff

bei Pensionist gefunden

1000 Kücken tot

Großbrand im Stall

Covid Mutation im Abwasser

Befürchtungen bestätigt

Schülerinnen abgeschoben

Trotz großen Protesten

Lockdown: Kinder am Ende

AKH-Psychiatrie überbelegt

52 Kids & Teenager missbraucht

Horror-Prozess in St. Pölten

Home Schooling-Hoppalas

Haustiere, Unterwäsche und Co.

Van der Bellen

erinnert an Ende des Holocaust